Zurück

Beratungen mit den Wohngruppenverantwortlichen und dem Stadtvorstand

Der Austausch von Informationen und das Erläutern von Aufgabenstellungen mit den Mitgliedern des Stadtvorstandes und den Wohngruppenverantwortlichen aus den insgesamt 70 Wohngruppen hat einen wichtigen Hintergrund. Zum Jahresende 2007 zählte der Stadtverband Chemnitz 7.172 Mitglieder. Größtenteils werden diese von den vielen ehrenamtlichen Volkshelfern über die Wohngruppe betreut.
Zu den Beratungen, welche regelmäßig zwei mal im Jahr stattfinden, treten die Wohngruppenverantwortlichen in einen Erfahrungsaustausch und erhalten viele Hilfestellungen und Informationen, die sie an ihre Volkshelfer weiterleiten sollen. Nur so kann eine gute Wohngruppenarbeit gewährleistet werden.
Einige Schwerpunkte zu den Beratungen waren unter anderem:
02.04.2008 – Verantwortliche für
Kul­tur: Vorstellung des Programmes zum „Bunten Herbstlaub“; Reiseangebote
08.04.2008 – Leiter der Wohngruppen: Auswertung der Arbeit im Jahr 2007; Verwendungszweck der Spenden Listensammlung 2008
10.04.2008 – Hauptkassierer: Auswertung der Listensammlung 2007; Beratung über die Rahmenfinanzrichtlinie
21.04.2008 – Revisoren: Beratung mit aktuellen Hinweisen und Handhabungen für die Revisorentätigkeit
23.04.2008 – Verantwortliche für Soziales: Vorstellen der neuen verantwortlichen Mitarbeiterinnen der Hamburg-Mannheimer Versicherung; Trauergebinde, Möglichkeiten im Rahmen der finanziellen Festlegungen; Informationsausfahrt mit Besichtigung der Zentralen Versorgungseinrichtung Zwickauer Str. und Besuch des M+M-Cafés in der Begegnungsstätte Scheffelstraße 8