Zurück

Die Verleihung des „Schnapusordens“

Zu Ehren der Männer ließen sich die Mitarbeiter der Begegnungsstätte Zöllnerstraße dieses Jahr etwas Besonderes einfallen: Die Verleihung des „Schnapusordens“ stand zu Himmelfahrt am 1. Mai 2008 auf dem Programm. 58 Gäste folgten der Einladung, darunter auch viele Bewohner der Wohnanlage Straße der Nationen/Zöllnerstraße.
Die Hauptpersonen sind dem Tag entsprechend die Männer gewesen, die kaum, dass sie sich gesetzt hatten, auf die Tanzfläche mussten – ob sie wollten oder nicht. Zu einer richtigen Männerparty gehört natürlich auch eine Überraschung: Den Männern wurde der „Schnapusorden“ (im Erzgebirgischen steht „Schnapus“ für „Schaps“), eine gekonnte Kombination aus VOSI-Tropfen und Salzbrezel, verliehen. Aber auch die Damen mussten nicht leer ausgehen: Als Trostpflaster konnten sie eine kleine Praline in ihrer Lotusblütenserviette finden. DJ Ulli griff nachfolgend zum Mikrofon und heizte den Gästen mit Gesang, Gags, Polonaise und vielen lustigen Einlagen kräftig ein. Heiß wurde es auch beim Grillmeister, denn nicht nur von unten kam es warm. Auch die Sonne schien bei blauem Himmel erbarmungslos auf alle herab. Leckere Schmankerln wurden gebrutzelt und mit Bier verfeinert, um dann schnellstens verzehrt zu werden. Abschließend wurde noch zu vielen Stimmungsliedern geschunkelt, gesungen und das Tanzbein geschwungen. Mit großer Zufriedenheit und in bester Stimmung verabschiedeten sich alle Gäste bis zum nächsten Wiedersehen.
Geschafft, aber glücklich saß das Team noch ein paar Minuten zusammen, bis das große Aufräumen begann. Nur durch die Unterstützung der Mitarbeiterinnen und des Zivis Tobias konnte dieser Tag so schön werden.