Zurück

Der Chor der Volkssolidarität feiert Geburtstag

Am 7. März 1978 gründete die Leiterin der damaligen Begegnungsstätte der Volkssolidarität in der Horststraße eine Singegruppe, um das kulturelle Angebot in ihrer Begegnungsstätte zu verbessern. Die Gruppe fand Anklang und schon bald entwickelte sich daraus ein kleiner Chor, der mit den Jahren immer weiter gewachsen ist. Der ehemalige Musiklehrer Rolf Stöckel lernte dem Chor das mehrstimmige Singen. Seit 2004 leitet nun Gudrun Dorschner den Chor. Sie hegt und pflegt mit dem Chor den 4-stimmigen A-cappella-Chorgesang.

Demzufolge feiert der Chor in diesem Jahr sein 35. Bestehen. Das soll mit einem festlichen Jubiläumskonzert am Samstag, dem 27. September, 15:30 Uhr im Saal des „Kraftwerk e. V.“ geschehen. Wir werden aus diesem Anlass ein Programm gestalten, das viele Facetten unseres Repertoires wiedergibt.

Dazu haben wir uns auch Gäste eingeladen. Der Volkschor Augustusburg wird mit uns gemeinsam singen und einen eigenen Programmteil gestalten.

Auch die Kindergruppe des 1. Montessori-Kinderhauses der Volkssolidarität Chemnitz wird uns mit einem kleinen Programm erfreuen.

Wir laden alle Freunde des Chorgesangs zu dieser Veranstaltung ein.