Richtfest in Oberfranken

Am 15. September wurde das traditionelle Richtfest auf der Baustelle des neuen Seniorenpflegeheims auf dem Kurparkgelände im oberfränkischen Bad Staffelstein (Am Kurpark) gefeiert. 

Das elegante, freundliche und helle Gebäude wird vom Generalunternehmen GOLDBECK Nord GmbH nach Plänen des Architekturbüros staak management architektur im Auftrag des Bauherrn WirtschaftsHaus Gruppe errichtet. Betreiben wird das Haus die ESB – Seniorenresidenz Bad Staffelstein GmbH als Tochterunternehmen der EURO Plus Senioren-Betreuung GmbH. Durch den Betrieb eines weiteren Heimes in Bayern kann die Volkssolidarität auch in den alten Bundesländern weiter bekannt gemacht und etabliert werden. 

Der Bauherr und der künftige Betreiber luden zum Richtfest nicht nur die Mitarbeiter vom Bau ein, sondern auch Vertreter der Stadt und der Kirche. Den letzten Nagel ins Gebälk schlug als Vertreter des Bauherren Edwin Thiemann, Vorsitzender der WirtschaftsHaus Service GmbH. Andreas Lasseck informierte in seiner Funktion als Geschäftsführer der EURO Plus Senioren-Betreuung GmbH die Gäste über das Tochterunternehmen der Volkssolidarität Chemnitz und gab einen Ausblick, welchen hohen Stellenwert Pflege und Betreuung im neuen Seniorenpflegeheim haben werden. Er freue sich, dass die Volkssolidarität mit ihren sozialen Werten und ihrer Kompetenz auf dem Gebiet der Betreuung von Senioren herzlich willkommen ist. 

Läuft der Bau weiter nach Plan, können ab dem Frühjahr 2017 bis zu 130 pflegebedürftige Senioren hier ein neues Zuhause in Einzel- und Doppelzimmern mit eigenem Bad finden. Bei voller Belegung werden sich etwa 100 Mitarbeiter um ihr Wohl sorgen.

Das neue Seniorenpflegeheim liegt auf dem Kurparkgelände der beliebten oberfränkischen Urlaubs- und Kurstadt Bad Staffelstein. In unmittelbarer Nähe befindet sich die bekannte Obermain Therme.