Beratungen mit Wohngruppenverantwortlichen

Zu den Beratungen am 07., 22. und 29. März im Stadtteiltreff Clausstraße hatten der Vorstand, Geschäftsführung und Revisor eingeladen. 

Nach der Begrüßung wurden jeweils die neuen Wohngruppenverantwortlichen vorgestellt. Geschäftsführerin Ulrike Ullrich informierte u. a. über das Projekt CULTRA und den Aktivtreff mit der TAG Wohnen. Die anwesenden verantwortlichen Projektmitarbeiter standen für weitere Fragen zur Verfügung.

Weitere Themen waren: Der Umbau des Hauses Mozartstraße 1a, das Seniorenpflegeheim Bergresidenz in Stollberg sowie das neue Pflegeheim in Bad Staffelstein, welches derzeit entsteht und von einem Tochterunternehmen als Pächter betrieben werden wird.  Die Geschäftsführerin berichtete über den Abschluss der Umbauarbeiten der Räumlichkeiten der Zentralküche und Neues aus dem Verein.

Besprochen wurden die Weihnachtsbeutel für Mitglieder, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an Wohngruppenveranstaltungen teilnehmen können.

Einen Schwerpunkt bildeten die Themen der diesjährigen Listensammlung:

  • die LichtNacht am 3. November,
  • die Anschaffung von Rollstuhl/Rollator-Kombinationen für die Tagesbetreuung, Großveranstaltungen und Ausflüge,
  • die familienfreundliche Ausgestaltung der Stadtteiltreffs und Begegnungsstätten.

Einige der anwesenden Verantwortlichen für Kultur gaben wertvolle Hinweise zu guten Alleinunterhaltern und Themen für Veranstaltungen weiter.

Die Anfrage nach einer Veranstaltung zum Thema Rentenrecht wurde aufgenommen. Zudem wird es am Mittwoch, dem 20. September, ab 10:00 Uhr einen Vortrag der ERGO  Group AG zu Versicherungsleistungen für Mitglieder der Volkssolidarität im Stadtteiltreff Clausstraße geben. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.