Ungarischer Kesselgulasch

Ein „Heißes Süppchen“ für kühle Frühlingstage – oder schon der Vorgeschmack auf die kommende Garten-Grill-Kessel-Zeit …

6 Portionen
272 kcal/Portion
Vorbereitung: 30 min.
Zubereitung: 120 min.

Zutaten

  • 30 g Schweineschmalz
  • 600 g Rindergulasch
  • 30 gMöhren
  • 30 g Sellerie
  • 30 g Lauch
  • 1 große Zwiebel
  • je 1/2 Stück Gemüsepaprika, bunt
  • 250 g Tomaten
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 Tube 2-fach konzentriertes Tomatenmark
  • nach Belieben 125 ml Rotwein
  • 1 l Brühe (ggf. aus Brühpulver)
  • 300 g Kartoffeln
  • Pfeffer, Salz, Zucker, Kümmel, Paprikapulver edelsüß und scharf

Zubereitung

Das Schmalz in einem Schmortopf oder Kessel über offenem Feuer erhitzen und darin sehr klein gewürfeltes Rindergulasch kräftig anbraten. Möhren, Sellerie und Lauch fein gewürfelt sowie in Würfel geschnittene Zwiebel und Paprika hinzugeben. Mit Pfeffer, Salz, Zucker, Kümmel und Paprikapulver würzen und das Tomatenmark hinzufügen. Nach Belieben mit Rotwein ablöschen und bei niedriger Temperatur ca. 45 min. schmoren. Danach die Brühe und die geschälten, gewaschenen und in kleine Würfel geschnittenen Kartoffeln hinzugeben und kurz aufkochen lassen. Durch das Mitkochen der Kartoffeln erhält die Suppe ihre Sämigkeit. In Würfel geschnittene Tomaten und nach Bedarf fein gehackten Knoblauch zugeben. Bei niedriger Temperatur alles ca. 30 bis 45 min. weichkochen. Nochmals mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver abschmecken und sehr heiß servieren.