Zurück

Herbsttreffen im Schwarzwald und in der Schwäbischen Alb

1853 schwärmte Eduard Mörike im Märchen „Das Stuttgarter Hutzelmännlein“ von den mit alten schönen Erkern verzierten Häusern. Die Großstadt zwischen „Wald und Reben“ ist eine Reise wert. 

Nicht nur die Landeshauptstadt Baden-Württembergs entdeckten die Gäste des Herbsttreffens, sondern auch den herrlichen Schwarzwald mit seiner faszinierten Landschaft und dem unverwechselbaren Charme. Neben Freudenstadt, Schwarzwaldhochstraße, Mummelsee und dem mediterranen Wein- und Blumendorf Sasbachwalden führte die Reise noch in die mondäne Kurstadt Baden-Baden. Das Umland von Stuttgart hat eine Menge zu bieten und so ging es auf die Schwäbische Alb, welche eine atemberaubende Natur- und Kulturlandschaft ist und von der UNESCO ausgezeichnet wurde. 

Mit dem Bus fuhren die Gäste durch das Lautertal bis zum Landgestüt Marbach, welches mit seiner 500-jährigen Geschichte ein kulturelles Juwel ist. Am Zwiefalter Kloster konnte eines der bedeutendsten Bauwerke des deutschen Barocks bestaunt werden. Der Tag wurde in Blaubeuren abgerundet. Einige Gäste nutzen die Freizeit und besuchten den Blautopf. Seine Schüttung reicht von 310 bis zu 32.000 Liter Wasser pro Sekunde und gehört mit 21 Metern zu eine der tiefsten und größten Quellen Deutschlands. 

An dieser Stelle noch ein besonderer Dank an unsere Reiseleiter, Busfahrer und dem gesamten Team vom MARITIM Hotel Stuttgart. 

Im nächsten Jahr führt die Reise in das Herzen Bayerns. Erleben Sie unvergessliche Tage in München und besuchen Sie mit uns das Hofbräuhaus, den Starnberger See und die Zugspitze.