Zurück

Gemeinsam stark für die Pflege

Anlässlich des Internationalen Tages der Pflegenden organisierte die Liga der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege in Chemnitz (Liga) am 11. Mai unter dem Motto „denkmalPflege – Gemeinsam stark“ einen Aktionstag im Stadthallenpark Chemnitz.

Mehr Mitarbeiter für die Pflege sowie für diese mehr Zeit, eine höhere Wertschätzung und finanzielle Anerkennung, aber auch eine Deckelung der Zuzahlung durch pflegebedürftige Menschen und deren Angehörigen – das sind die Forderungen an die Politik, auf die Jürgen Tautz, Geschäftsführer der AWO Chemnitz und Umgebung. bei der Eröffnung des Aktionstages anführte. Diese Anliegen gingen in die kreative Gestaltung zahlreicher Bollerwagen ein, die an diesem Tag zu einem Parcours antreten sollten. Andauernd starke Schauer am frühen Nachmittag erforderten jedoch eine kurzfristige Umplanung der Veranstaltung, damit die Pflege nicht sprichwörtlich „im Regen steht“. Insgesamt 28 Bollerwagen und welche Ideen hinter der Gestaltung stecken, stellten die kreativen Mitarbeiter der jeweiligen Einrichtungen vor. Danach ging es auf eine gemeinsame Runde rund um den Stadthallenpark. Mit einer Umfrage wurden die drei kreativsten Bollerwagen gefunden. Der kreativste Wagen wurde vom Team des AWO Seniorenpflegeheims „Maria Juchacz“ gestaltet. Die Prämierung übernahm die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig. Übrigens: Mit dem Sozialen Zentrum Zwirnereigrund aus Mittweide belegte eine Einrichtung der Volkssolidarität Chemnitz den zweiten Platz.

„Trotz des Regens ist unser ‚Tag der Pflege‘ dank dem gemeinsamen Engagement vieler Mitarbeiter aus den Verbänden der Liga überaus gelungen“, resümiert Ulrike Ullrich, Geschäftsführerin der Volkssolidarität Chemnitz, „Es waren zwar weniger Besucher als erhofft da, dafür wurde die Veranstaltung zu einem besonderen Team-Event für ein sehr großes Team.“