Zurück

Mein Praktikum bei der Volkssolidarität Chemnitz

Mein Name ist Oliver Arnold, ich bin 21 Jahre alt und ich studiere zurzeit an der Technischen Universität Chemnitz Wirtschaftswissenschaften im Bachelor. Dabei befinde ich mich im 6. Fachsemester und habe die Vertiefungsrichtung Organisation/Personal/Innovation gewählt. Um meine theoretischen Kenntnisse aus dem Studium mit dem Berufsleben zu verknüpfen und Praxiserfahrung zu sammeln, war ich sehr dankbar über eine Praktikumsstelle bei der Volkssolidarität Chemnitz im Personalmanagement. 

Wie ich schnell mitbekommen durfte, sind die Aufgaben im Personalmanagement sehr vielseitig und dementsprechend waren, wie ich es mir im Vorhinein erhofft hatte, auch meine Aufgaben innerhalb des Praktikums sehr unterschiedlich. Dabei habe ich mich zunächst sehr viel mit dem Qualitätsmanagement beschäftigt, welches dazu beiträgt, dass eine einheitliche Verwaltung der vielen Einrichtungen möglich ist. Ich habe bereits vorhandene Formulare überarbeitet und auch neue Formulare erstellt, welche die Zusammenarbeit zwischen den Einrichtungen und der Geschäftsstelle zukünftig noch weiter verbessern sollen. Diese Aufgabe hat dazu beigetragen, dass ich einen theoretischen Einblick in unterschiedlichste Prozesse der Volkssolidarität erhalten habe und diese Kenntnisse für meine praktischen Aufgaben nutzen konnte. Weiterhin hatte ich sehr abwechslungsreiche Aufgaben, welche alle ein Bestandteil des Personalmanagements sind. Ich half bei der Erfassung von Zeitarbeit, überarbeitete Stellenbeschreibungen und arbeitete mit einem Mitarbeiterprogramm.

Ich erhielt während meines Praktikums außerdem die Möglichkeit, in andere Bereiche des Wohlfahrtvereins einen Einblick zu erhalten. So arbeitete ich mehrfach mit der Leiterin der Personalabrechnung zusammen und konnte dadurch neue Erfahrungen gewinnen. Weiterhin besuchte ich das Seniorenpflegeheim „An der Mozartstraße“ in Chemnitz, um einen Einblick in die Arbeit eines Einrichtungsleiters und seiner Vertretung zu erhalten und außerdem ein besseres Verständnis für die Zusammenarbeit der Angestellten innerhalb einer Pflegeeinrichtung entwickeln zu können. Im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Personalmarketing wurde es mir ermöglicht, die Volkssolidarität sowie ihre Tochtergesellschaft, die EURO Plus Senioren – Betreuung GmbH, auf der Integrationsmesse in Chemnitz sowie in Freiberg zu vertreten. 

Von Beginn an wurde ich herzlich in das Team integriert und mir standen jederzeit hilfsbereite Kolleginnen und Kollegen als Ansprechpartner für Fragen und zur Unterstützung zur Seite.

Ich danke der Volkssolidarität Chemnitz für die Praktikumsstelle und allen Mitarbeitern für die stets freundliche und hilfsbereite Arbeitsatmosphäre. Das Praktikum war für mich eine sehr interessante und lehrreiche Zeit, welche es mir ermöglichte, viel Praxiserfahrung zu sammeln und den Berufsalltag kennenzulernen. Ich erhielt nicht nur einen Einblick in das Personalmanagement, sondern auch in andere Bereiche wie beispielsweise in die Personalabrechnung oder die Öffentlichkeitsarbeit, wodurch mir viele neue und wichtige Aspekte aufgezeigt wurden.