Zurück

Workshop auf DEM „Balkon des Vogtlandes“

Ein wichtiges Event wirft seine Schatten voraus – 40-jähriges Bestehen des Seniorenchores Chemnitz. Da heißt es, ein Jubiläumsprogramm präsentieren. Proben einmal die Woche zwei Stunden reichen da nicht aus. Die Chorleiterin Gudrun Dorschner hat mit den leitenden Verantwortlichen des Chores deswegen diese „Zusatzprobe“ über vier Tage auf dem „Balkon des Vogtlandes“, dem IFA Hotel in Schöneck, organisiert.
Unter dem Slogan „Wir schaffen das!“ (Gudrun Dorschner)“ und einem fröhlichen „Glück auf!“ unseres Busfahrers und unserem Steigerlied ging die Fahrt los. 

Schon der erste Abend wurde zum Einsingen genutzt. Jede Probe beginnt mit Stimm- und Atemübungen und dann geht’s an das genaue Üben der geplanten Stücke. Es werden Lieder aus unserem bisherigen Fundus wiederholt und auch neue Stücke einstudiert. Es sollte genug Zeit in diesen Tagen dafür sein. Herr Dorschner und Herr Jahn unterstützen mit Rat und Tat und dem Keyboard die Probestunden, gegebenenfalls auch Männer- und Frauenstimmen in getrennten Räumen. Des besseren Klangbildes wegen laufen auch manchmal alle Sängerinnen und Sänger vierstimmig singend durch den Raum.

Zwischen und nach den straffen Übungsstunden ist auch Zeit für die Mahlzeiten und vielleicht auch für persönliche Aktivitäten und Wünsche.

Am letzten Abend gab es ein geselliges Beisammensein. Zur Gestaltung des gemeinsamen Abschiedsabends trugen viele unserer Mitgereisten bei. Bspw. unser Werner Vogel, der immer alle Fäden des Geschehens in der Hand hat, war trotz ständiger ärztlicher Behandlung voll drauf. Er ließ im Schnelldurchlauf die vierzig Jahre unseres Chores an uns vorüberziehen und nahm uns dann mit nach Berlin; bot Unterhaltsames aus dem dortigen Milieu. Gerald sang ein Bass-Solo, Manfred spielte Mundharmonika, Johannes Jahn Variationen am Keyboard, Siglinde forderte zu einem Gesellschaftsspiel auf.

Natürlich gab es in diesen vier Tagen auch viele Gespräche untereinander. Über eigene Probleme, die Geschehnisse in der Welt und die Zukunft, auch unseres Chores, ihrer Leiter und Verantwortlichen.
Alles in allem war es ein gelungenes Wochenende und der Feinschliff unserer Stimmen hat uns sehr gutgetan. Dank an alle.