Vorhaben Seniorenresidenz Freiberg vorgestellt

aus VS Aktuell 4/2008, erschienen im  VS Aktuell 4/2008   Gut gepflegt 

Am 16. September 2008 fand im Freiberger SWG-Treff ein vom Stadtteilbüro Bahnhofsvorstand organisierter Informationsabend über die neue enstehende Seniorenresidenz statt. Der Geschäftsführer der ESB-Seniorenresidenz Freiberg GmbH Andreas Lasseck, Prokuristin Ulrike Ullrich  und der Referent für Soziale Dienste Daniel Schwab informierten die anwesenden Bürger umfassend über das Vorhaben und rief dazu auf, bei der Namensfindung für das neue Haus zu helfen.
Im November stellte die Geschäftsführung das Vorhaben dem Vorsitzenden Lothar Wagler, der Geschäftsführerin Eva Beckmann sowie den Mitgliedern des Stadtausschusses des ortsansässigen Volkssolidarität Kreisverband Freiberg e.V. vor. Sie möchten die Seniorenresidenz tatkräftig unterstützen und brachten ihren Wunsch zum Ausdruck, dass das neue Haus nicht nur wohlhabenden, sondern auch Menschen mit normalen oder geringen Einkommen offen stünde. Bei dem Gespräch wurden gleich noch ein paar Namensvorschläge mit auf den Weg gegeben.