Bericht von der Lok

aus VS Aktuell 4/2009, erschienen im  VS Aktuell 4/2009 

Bereits in der Ausgabe 1/2009 berichtete VS Aktuell über die Sektion Handball des ESV Lok Chemnitz. Diese wird durch die Volkssolidarität Chemnitz mit einem kleinen Beitrag unterstützt, wodurch der Stadtverband dem Wunsch vieler Mitglieder nachkam, auch für  junge Menschen etwas zu tun. Die Förderer der Sektion erhalten regelmäßig einen ausführlichen Bericht über die zurückliegende Saison.
Wie erwartet ist die Saison für die Kinder der Sektion wieder sehr schwer gewesen. Die C-Mädchen (12-14 Jahre) konnten zwar nur ein Spiel für sich entscheiden, haben sich jedoch stetig weiterentwickelt. Bei der gemischten D-Jugend (10-12 Jahre) konnte durch das ungünstige Zusammentreffen von nicht unbedingt beeinflussbaren Entscheidungen keine Ruhe in den Trainingsablauf gebracht werden, so dass es zum Schluss keine spielfähige Mannschaft mehr gab. Gegenwärtig wird versucht, eine neue D-Jugend aufzubauen. Die gemischte E-Jugend (8-10 Jahre) konnte ihre Leistung steigern und schlug sich ganz wacker: Es gab deutliche Niederlagen, unglückliche Niederlagen mit einem Tor Unterschied, Siege und Unentschieden.
Ein Novum für den Verein, wenn nicht sogar für den Chemnitzer Handball, war das Aufstellen einer Ministaffel, bei der noch fast keine Handballregeln gelten. Niemand konnte sich so richtig vorstellen, wie es sein wird, mit solch kleinen Spielern in den Spielbetrieb zu gehen. Es klappte aber besser als erwartet. Schwierig war es jedoch für die Schiedsrichter, die sich vom strengen Pfeifen auf ein lockeres Laufenlassen des Spieles umstellen mussten. In dieser Altersklasse der bis achtjährigen Kinder konnte man niemanden die Favoritenrolle zuschieben. Hier reicht oft ein Kind aus, das dem ganzen Spiel seinen Stempel aufdrückt. Am Ende der Saison konnte der 6. Platz von 8 Mannschaften belegt werden. Zu den hinteren Rängen war viel Luft und nach vorn war es knapp.
Ein Highlight zum Abschluss der Saison ist das Hanniball-Nachwuchsturnier. Es entwickelt sich inzwischen zum größten Kinderturnier der Stadt. An zwei Tagen lief in der Lok-Halle ein gut organisiertes Turnier ab, bei dem alle Mannschaften noch mal ihr Können zeigen konnten. Für die Kinder war es wichtig sich einmal den Eltern zu präsentieren und an diesem Wochenende viel Spaß zu haben.
Die Sektion Handball der ESV Lok Chemnitz ist für interessierte Mädchen und Jungen offen. Informationen erhalten Sie bei Ute Gipser (Tel.: 0371/3365202) oder unter
www.handball-chemnitz.de/).