Beim 5. Markersdorfer Familienfest dabei

Die Bürgerinitiative Morgenleite/Markersdorf-Nord rief zum 5. Markersdorfer Familienfest am 12. Juni auf und die Mitglieder der Wohngruppen 045, 072 und 073 folgten gern dem Wunsch, wieder ein „Café der Volkssolidarität“ bei diesem Fest einzurichten.
 Bereits zum vierten Mal bereiteten wir solch einen Treffpunkt vor. Mit Kaffeeduft und hausgemachtem Kuchen wollten wir die Besucher anlocken und mit ihnen ins Gespräch kommen. 17 Mitglieder unserer Wohngruppe steuerten einen selbstgebacken, ja manchmal noch ofenwarmen, Kuchen für unser Café bei. Vier große Bleche mit Leckereien sponserten die Bäckereien Göpfert, Lötzsch, Voigt und Wünschner. Der Kaffe wurden von Spendengeldern unserer Mitglieder gekauft. Sechs Frauen betätigten sich als Serviererinnen und Köchinnen. Damit war unser Café abgesichert.
  Wir spürten an diesem Nachmittag, dass wir schon zu diesem Fest dazugehören. An den Tischen wurde Platz genommen und fröhlich mit allen geschwatzt. Die VS Aktuell lag zum darin blättern bereit. Der Griff in den Lostopf der Glückspilz-Lotterie der Volkssolidarität gehörte ebenfalls zum Nachmittagsspaß dazu. Selbst wenn keine großen Gewinne gezogen wurden – gewonnen haben wir an diesem Nachmittag alle.
 Auch wenn das Wetter dem Fest ein jähes Ende bereitete: Wir freuen uns schon auf das Markersdorfer Familienfest im nächsten Jahr.

aus VS Aktuell 3/2010, erschienen im  VS Aktuell 3/2010   Aus dem Mitgliederleben