„Die Kunst des Erinnerns“

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Kreativzentrum des Kinder,- Jugend- und Familienhilfe e. V. Chemnitz

Am 11. November 2010 wird nicht etwa wie andernorts ein närrisches Treiben mit der Wählervereinigung Volkssolidarität stattfinden, sondern gemeinsam mit dem Kreativzentrum des Kinder,- Jugend- und Familienhilfe e. V. Chemnitz eine Ausstellung eröffnet werden, die auf interessante Projekte aufmerksam machen möchte. Wir wollen damit vor allem aufzeigen, was alles von den Freien Trägern und mit viel bürgerschaftlichem Engagement auf die Beine gestellt wurde und welche Werte durch die kommunale Sparpolitik bedroht sind.
 Unter dem Thema „Die Kunst des Erinnerns“ verbirgt sich zum einen die Tatsache, dass das Kreativzentrum seit nunmehr 20 Jahren (gegründet am 2. Oktober 1990 als Keramik kreativ) Ansprechpartner in Sachen Kunst und Kultur im Freizeitbereich ist, zum anderen das Erinnern, das Nicht-Vergessen für die Bewältigung der Gegenwart und der Zukunft unbedingt notwendig ist.
 Die Präsentation von künstlerischen Arbeiten in den Ausdrucksformen der Malerei, Grafik, Collagen, Plastik und Objektgestaltungen ist das Ergebnis langjähriger und intesiver Arbeit  des Künstlers und Kunstpädagogen Dieter Huth mit Kindern und Jugendlichen sowie Erwachsenen in den Mal- und Zeichenwerkstätten des Kreativzentrums Chemnitz.
 Der überaus klugen Feststellung von Albert Schweitzer, dass keine Zukunft gutzumachen vermag, was in der Gegenwart versäumt wurde, haben wir uns als Freier Träger mit viel bürgerschaftlichem Engagement gestellt. Dabei sind uns besonders die jungen Menschen wichtig, indem wir ihre Kreativität durch aktive Beschäftigung mit Kunst und Kultur fördern und ihnen dabei Normen und Werte vermitteln, die für ihre Persönlichkeitsentwicklung wichtig sind.
 Leider wird es uns von Jahr zu Jahr durch die Sparpolitik, die auch den kommenden Haushalt betrifft, immer schwieriger gemacht, die Qualität unserer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der notwendigen Intensität aufrecht zu erhalten. Kinder sind die Zukunft eines jeden Landes! Kommunalpolitik sollte über die Zeit einer Legislaturperiode wirken.
 Am 11. November 2010, 17.00 Uhr beginnt im Treff „Am Rosenhof“ (über dem VUR- Reisebüro) die vielfältige Präsentation der Arbeiten von Kindern und  Jugendlichen des Kreativzentrums des KJF e. V. Chemnitz.
 Bitte halten Sie sich unbedingt diesen informativen und unterhaltsamen Termin frei! Die anwesenden Kinder werden sich sehr über Ihr Interesse freuen. Lassen Sie sich von den Ausstellungsstücken begeistern und überzeugen, wie wichtig der Erhalt solcher gemeinnütziger Projekte ist.
 Weiterhin wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen und bei Bedarf auch über die aktuelle Politik diskutieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Donnerstag, 11. November 2010
17.00 Uhr, „Treff am Rosenhof“, Rosenhof 11

aus VS Aktuell 3/2010, erschienen im  VS Aktuell 3/2010   Wählervereinigung Volkssolidarität Chemnitz (Vosi)   Verein