„Teilhabe“ – Interessante Mitmenschen stellen sich vor

Neue Veranstaltungsreihe des Peperoni Club

Die bekannte und beliebte Schriftstellerin Katharina Kammer liest aus ihrem Buch „Bekenntnisse für meinen Stiefsohn“ am Donnerstag, den 25. August 2011 um 14:30 Uhr im Stadtteiltreff Limbacher Str. 71 b.

 

Katharina Kammer war mit dem Schriftsteller Karl Veken verheiratet und schildert in ihrem Roman die Begegnung mit ihrem in Frankreich lebenden Stiefsohn. Das Wissen um seine Existenz  und das Zusammenfinden mit dem Menschen, durch dessen Adern das Blut des geliebten verstorbenen Partners fließt, konnte erst viele Jahre nach dem Tod ihres Mannes über spannende Zufälle und Umstände geschehen.

Über die Gelegenheit mit der Schriftstellerin nun  ins persönliche Gespräch zu kommen, freut sich der Chemnitzer Stadtrat Andreas Wolf ganz besonders: „Dieses Buch bringt den Lesern eine Zeit nahe, welche mittlerweile schon Geschichte ist. Wer in der DDR gelebt hat, kann sich sicherlich indirekt selbst in etlichen Passagen wiederfinden. Auch ich als noch relativ ‚junger‘ Mensch lese das sehr persönliche und biographische Werk mit Begeisterung. Es ermöglicht mir auf unterhaltsame Weise eine Art Teilhabe am interessanten Leben von Katharina Kammer und bringt dabei eigene Erinnerungen und Erfahrungen an ein verschwundenes Land und dessen Bürgern mit ihren vielfältigen Erlebnissen zurück.

Für diese Lesung haben wir uns extra für einen Ort entschieden, mit welchem sich die Schriftstellerin besonders verbunden fühlt: den Chemnitzer Kaßberg. Hier gibt es viele Bezüge zu Örtlichkeiten und Personen, von welchen uns Katharina Kammer sicher gern berichten wird. ‚Bekenntnisse für meinen Stiefsohn‘, ein äußerst interessantes Buch für Jung und Alt.“

Rechtzeitige Anmeldungen sind unter 0371 3804120 bei Ines Bethge im Stadtteiltreff erbeten, da die Platzkapazität begrenzt ist. Es wird ein Unkostenbeitrag von 2,50 € pro Person erhoben. 

Nähere Informationen, auch zu weiteren interessanten kulturellen Vorhaben, erhalten Sie gern über Andreas Wolf unter der Rufnummer 0371 5385116.