Beratung mit neuen Wohngruppenleitungsmitgliedern

aus VS Aktuell 3/2015, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 3/2015   Aus den Wohngruppen 

Am 9. Juli fand in der Clausstraße unter der Leitung von Geschäftsführerin Ulrike Ullrich die jährliche Beratung mit den Mitgliedern der Volkssolidarität Chemnitz statt, die erst kürzlich eine Leitungsfunktion in ihrer Wohngruppe übernommen haben. Mit dabei waren auch die stellvertretende Vorsitzende des Stadtverbandes Christine Kortyka sowie der Fachgebietsleiter für Mitgliederbetreuung Andreas Wolf-Kather und seine Mitarbeiterin Ursula Fink. Als neue Leitungsmitglieder konnten Eva Sauer und Eva Schneider begrüßt werden.

In ca. 2,5 Stunden tauchten die Teilnehmer in die Geschichte der Volkssolidarität ein, lernten die Dienstleistungen des Stadtverbandes kennen und erhielten Informationen zur Arbeit in den Funktionen der Wohngruppen. Christine Kortyka berichtete aus der Arbeit ihrer Wohngruppe. 

Auftretende Fragen konnten vor Ort beantwortet werden.

Anschließend wurde zu einem Rundgang durch das Haus eingeladen. Auf großes Interesse stießen die Besichtigung einer Wohnung des Betreuten Wohnens und das Kennenlernen der Hausnotrufzentrale. Hier kamen die Teilnehmer mit Geschäftsführerin Andrea Rissom ins Gespräch.