Führung durch die Villa Esche

aus VS Aktuell 3/2015, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 3/2015   Aus den Wohngruppen 

Der Einladung zur Führung durch die Villa Esche mit Besuch des Henry van de Velde Museums in der Parkstraße in Chemnitz folgten am 24. Juni neunzehn Seniorinnen und Senioren unserer Wohngruppe. Die von dem belgischen Künstler Henry van de Velde entworfene Villa für den Strumpffabrikanten Esche gilt als Baudenkmal von europäischem Rang und gehört zu den herausragenden Architekturleistungen in Chemnitz. Das Henry van de Velde Museum zeigt mit dem weitgehend original möblierten ehemaligen Speisezimmer und dem Musiksalon einen Eindruck des ursprünglichen Ambientes. Im zweiten Obergeschoss werden Kostbarkeiten aus dem Familienbesitz präsentiert.

Besonders auffällig und schön  für uns waren die Wandbespannung, die Gestaltung des Porzellans und verschiedener Vasen sowie als besonderer Hingucker die Türöffner. Man kann deutlich die Freiheit des Gestaltens, die Henry van de Velde in dieser Villa genoss, erkennen.

Der Nachmittag  klang bei gutem Kaffee und Kuchen in der Parkgaststätte Rosarium aus.