Listensammlung 2015 im Oktober

aus VS Aktuell 3/2015, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 3/2015   Aus den Wohngruppen 

„Solidarität der Generationen“ lautet im 70. Jahr der Volkssolidarität das Motto ihrer Listensammlung. Vom 1. - 31. Oktober 2015 sind Mitglieder und Freunde der Volkssolidarität Chemnitz dazu aufgerufen, Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. Dieses Jahr sollen zwei Projekte unterstützt werden.

Umgestaltung des Gartenbereiches in der Sozialstation Scheffelstraße 8

Ein Teil des Erlöses soll den Patienten der Tagesbetreuung der Sozialstation Scheffelstraße zugute kommen. Schon seit vielen Jahren engagiert sich das Team in der ambulanten Pflege, Tagesbetreuung und bei der Betreuung von an Demenz erkrankten Menschen.

Die Sozialstation und die Tagesbetreuung befinden sich in einer Villa im Stadtteil Helbersdorf. Die große Wiese hinter dem Haus wird bereits jetzt bspw. für sportliche Übungen mit den Betreuten genutzt. Durch das Anlegen eines Obst- und Nutzgartenbereiches, von Ruhezonen mit Bänken und Liegen sowie einer Grillecke können jedoch mehr Aktivitäten an der frischen Luft durchgeführt werden. Zudem wird Platz für die Erholung im Grünen geschaffen. Durch die neuen Angebote kann der Garten wesentlich zum Wohlbefinden der Betreuten und zur Förderung und Erhaltung ihrer körperlichen und geistigen Fähigkeiten beitragen. Die gemeinsamen Aktivitäten im Freien können zudem das Gefühl der Einsamkeit mindern. 

Auch den Wohngruppen der Volkssolidarität kann die Umgestaltung des Gartenbereiches zugutekommen, denn sie können diesen für ihre Veranstaltungen nutzen.

LichtNacht in Chemnitz

Zum 60. Jahrestag der Volkssolidarität organisierte der Stadtverband zum ersten Mal einen großen Lampionumzug in der Chemnitzer Innenstadt. Die Resonanz war so gut, dass sich die Volkssolidarität entschied, unter dem Titel „LichtNacht“ jedes Jahr das Zeichen zu setzen, dass es in der oft als überaltert angesehenen Stadt zahlreiche Kinder gibt. Nachdem die anfängliche finanzielle Unterstützung des jährlichen Projektes von der Stadt und von Vereinen wegfiel, verwendet die Volkssolidarität einen Teil der Einnahmen der Listensammlungen für die LichtNacht. Damit möchte sie auch zeigen, dass in dieser Stadt ein Miteinander der Generationen existiert. 

Auch in diesem Jahr soll daher ein Teil der Erlöse der Listensammlung für die Durchführung der LichtNacht verwendet werden.

 

Bitte unterstützen Sie unsere Vorhaben mit einer Spende! 

Fragen zur Listensammlung beantworten Ihnen gerne unsere Mitarbeiter der Mitgliederbetreuung 
(Clausstr. 31, Telefon: 0371 5385-117).