Danke für‘s Dankeschön

aus VS Aktuell 4/2016, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 4/2016   Aus dem Stadtverband   Begegnungsstätten und Stadteiltreffs   Stadtteiltreff Limbacher Straße 

Am 14. September 2016 lud Ines Bethge, Leiterin des Stadtteiltreffs Limbacher Straße, zur „Dankeschön-Veranstaltung“ für das nicht wegzudenkende Ehrenamt und ihre fleißigen Kollegen ein. 

Viele Gäste kamen, um an diesem Tag dem gesamten Team für die geleistete Arbeit zu danken, und freuten sich natürlich auf das besondere Programm. Ines Bethge ehrte und würdigte die Ehrenamtlichen (auch die Senioren, die im Ehrenamt arbeiten) und ihre Kollegen der Volkssolidarität mit einer persönlichen Laudatio. Jeder erhielt als Dankeschön ein kleines Präsent für sein großes Engagement. Den Seniorinnen und Senioren, die den Stadtteiltreff seit Februar 1998 mit Leben füllen und den neu hinzu gekommenen Gästen sprach sie ebenfalls ein herzliches „Danke“ aus. 

Nach dem leckeren Kaffeetrinken war es dann soweit! Wir waren schon voller Vorfreude auf das Programm. Doch was wir dann geboten bekamen, sollten wir nicht so schnell vergessen! Ines Bethge lud zum ersten Mal die Sopranistin Ellen ­Haddenhorst-Lusensky ein. Viele Gäste kannten sie von den Veranstaltungen des „Bunten Herbstlaubes“. Wir waren natürlich sehr gespannt und freuten uns auf ihren Auftritt. 

Um 15:00 Uhr ging es dann los! Ihr Programm hieß: „Ellen macht Wellen“. Sie betrat den Raum in einem langen schwarzen Kleid mit Federboa um die Schultern, fröhlich, keck und sehr elegant. Was wir dann zu sehen und zu hören bekamen, können wir kaum in Worte fassen. Sie verbreitete eine riesige Stimmung unter den vielen Gästen. Begeistert waren wir von ihrer facettenreichen dargebotenen Show und ihrem unglaublichen Temperament. Es war wie ein Feuerwerk, von dem man nicht genug bekam! Sie sang wunderbar, tanzte und steppte zauberhaft und ihre schauspielerischen Talente waren großartig. Ohne Pause (1½ stündiges Programm) zog Ellen das Publikum in ihren Bann! 

So ein Tag, der müsste nie vergehen! Wir sprachen noch lange über die überaus gelungene „Dankeschön-Veranstaltung“ und möchten uns auf diesem Weg bei unserer Leiterin Ines Bethge, ihrem tollen Team und bei Ellen, die schlug nämlich für uns sehr große Wellen, bedanken!