Eine Zeitreise an den Sächsischen Hof

aus VS Aktuell 4/2016, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 4/2016   Aus dem Stadtverband   Buntes Herbstlaub 

Der Herbst zeigt sich in seinen schönsten Farben, es beginnt die Zeit der Erntedankfeste – so auch zu unserem diesjährigen „Bunten Herbstlaub“ in der Chemnitzer Stadthalle.

Wir wurden auf eine Zeitreise an den Sächsischen Hof im 15. Jahrhundert mitgenommen. Birgit Lehmann, alias Kurfürstin Anna von Sachsen, bereitete ein Fest vor und man erwartete viele Gäste am Hofe. Kurzweilig und heiter, mit Anekdoten  und Pointen führte sie durch das Programm. Ihr Butler Johann (Gert Wendel) hatte viel zu tun, sich um all die Gäste zu kümmern, welche der Kurfürstin ihre Aufwartung machten. Sie erwartete auch ihren Gemahl, Kurfürst August (Matthias Brade), zum Fest, aber er vergnügte sich lieber bei der Jagd.

Überraschungsgast Renata Ravell war ein Hochgenuss für Auge und Ohren. Der Travestiekünstler kam mit Evergreens und Ohrwürmern von Lale Andersen und Hildegard Knef auf die Bühne. Seine Plaudereien mit den Zuschauern waren kurzweilig und sehr unterhaltsam.

Dann kamen Jo & Josephine, zwei ganz komische Vögel, die mit ihren Witzen das Publikum zum Lachen brachten.

Mademoiselle Rollé kündigte sich an. Sie balancierte auf Rollen und ließ sich dabei nicht von ihrem Butler aus der Ruhe bringen.

Das Hofballett war wie immer eine Augenweide. Die Tänzer und Tänzerinnen vom Showballett Berlin begleiten uns schon viele Jahre mit ihren Tanzeinlagen beim „Bunten Herbstlaub“.

Rudy Giovannini, der smarte Italiener, kam zu diesem Fest am Hofe der Kurfürstin und sang sich in die Herzen des Publikums. Durch seine klassische Ausbildung ist sein Repertoire sehr breit gefächert. Seine Balladen begeisterten ebenso wie seine Stimmungsmusik. Nicht umsonst wird er der „Caruso der Berge“ genannt. Ich hatte eine besondere Begegnung mit ihm. Hinter der Bühne durfte ich mich mit ihm treffen und mit ihm plaudern. Er hat eine sehr charmante Art, auf sein Gegenüber einzugehen. Man spürt: Die Bühne ist sein Zuhause.

Während der Pausen unterhielt uns Carsten am Kla4 mit seinem Klavierspiel im Foyer. Diesmal hatte er sogar einen Gast an seiner Seite: Schauspieler und Moderator Matthias Brade.

Alles in allem war diese Veranstaltung etwas ganz Besonderes und das Publikum hatte viel Spaß und Freude beim Zuschauen. Wir wünschen uns noch viele solche abwechslungsreiche und humorvolle „Bunte Herbstlaube“.