6. Integrationsmesse

aus VS Aktuell 3/2017, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 3/2017   Aus dem Stadtverband 

Am 14. Juni fand im „Das TIETZ“ die 6. Integrationsmesse Chemnitz statt. 

Ich bin mit Freude und hohen Erwartungen in die Veranstaltung gestartet. Da es für mich das erste Mal war, eine Messe aus der Arbeitgebersicht mitzugestalten, war ich sehr neugierig und gespannt, wie dieser Tag verläuft. 

Ab 08:45 Uhr waren die stellvertretende Personalleiterin Kathrin Baar sowie die Verwaltungsfachkraft Claudia Fischer und die Auszubildende Brunilda Bulku, beide aus der Seniorenresidenz „Villa von Einsidel“ in Flöha, und ich mit dem Aufbau unseres Messestandes beschäftigt. Daneben bauten unsere Kollegen auf: Cornelia Pabst und Tukayana Paulo-König präsentierten CULTRA, das Projekt für interkulturellen Austausch der Volkssolidarität Chemnitz. 

Um 10:00 Uhr ging es dann los. In den nächsten Stunden herrschte an unserem Stand großer Andrang. Sehr viel Interesse bestand für die Ausbildung zum/r Erzieher/in und zum/r  Altenpfleger/in. Es gab auch Anfragen für Praktika in den einzelnen Einrichtungen unseres Vereins und seiner Tochterunternehmen. Viele  ausländische Interessenten kamen alleine und versuchten, Informationen einzuholen. Andere wurden von Sozialarbeitern, Freunden und Bekannten unterstützt, die beim Übersetzen halfen, was für uns eine große Erleichterung war. Das Projekt CULTRA konnte mit der Herstellung von Buttons und Magneten viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen, sodass wir mit deren Interessenten auch ins Gespräch kamen. 

Mein Fazit: Die Integrationsmesse der Stadt Chemnitz war für mich eine spannende, eindrucksvolle und aufregende erste Messe.