Besuche im Radonheilbad in Schlema

aus VS Aktuell 4/2017, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 4/2017   Aus den Wohngruppen 

Zum bevorstehenden 10-jährigen Jubiläum

Auf Wunsch der Mitglieder unserer Wohngruppe haben wir ab 24. April 2008 mit dem monatlichen Besuch des Radonbades in Bad Schlema begonnen. Wir suchten nach einem hilfsbereiten und kompenten Mitarbeiter der Volkssolidarität, der uns unterstützt und begleitet und fanden ihn in Sandro Pelloth. Damals konnten wir nicht ahnen, dass diese Entscheidung so nachhaltig sein würde und die Besuche in Bad Schlema nach über neun Jahren so gefragt sind. 

Die Aufenthalte im Actinon Gesundheitsbad Schlema sind deshalb so beliebt, weil das Bad zu jeder Jahreszeit reizvoll ist. Im Winter sind es die angenehm warmen Temperaturen in den Wasserbecken mit der heilenden Wirkung des Radonwassers sowie die kontrastreiche Sicht auf das winterliche Erzgebirge. Im Frühjahr kann die schöne Landschaft vom Außenbecken aus genossen werden und im Sommer kommt hinzu, dass man in den Liegestühlen am Rande des Außenbeckens ein Sonnenbad nehmen kann. Viele Dinge wären noch zu erwähnen, die den Aufenthalt versüßen:  Die Wassergymnastik, die Bewegung im Strömungskanal oder das Essen danach. All das trägt zu unserer Gesunderhaltung bei.

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei unseren Mitgliedern und Freunden, die uns über diese lange Zeit so zuverlässig die Treue gehalten haben.  Ganz besonders danke ich Sandro Pelloth, der uns seit Beginn begleitet und unterstützt. Besonders schätzen wir seine einfühlsame, hilfsbereite nette Art. Ich hoffe, dass wir in dieser Gemeinschaft noch viele Jahre das Radonheilbad besuchen können und sich die vielen schönen gemeinsamen Stunden dadurch noch erhöhen.