Auszeichnung für Ehrenamt und Mitgliedschaftsjubiläen

aus VS Aktuell 1/2018, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 1/2018   Aus den Wohngruppen   Aus dem Stadtverband   Mitgliederbetreuung   Mitgliederbetreuung 

Bei einer feierlichen Veranstaltung wurden langjährige Mitgliedschaft sowie herausragendes ehrenamtliches Engagement der Mitglieder der Volkssolidarität Chemnitz geehrt.

Am 9. November 2017 fand im Stadtteiltreff Clausstraße die diesjährige Auszeichnungsveranstaltung statt. Mit einer Urkunde und einer Nadel wurden Mitglieder, die auf 50, 60 oder 70 Jahre Mitgliedschaft in der Volkssolidarität zurückblicken, geehrt. Für besonderes ehrenamtliches Engagement gab es Ehrennadeln, Ehrenurkunden und eine Ehrenplakette.

Vereinsvorsitzender Andreas Lasseck begrüßte die Mitglieder im Namen des Vorstandes, der Geschäftsführung und des Fachgebiets Mitgliederbetreuung. Im 72. Jahr des Bestehens der Volkssolidarität, so betonte er, gehöre ein jeder der Anwesenden zu den jahrelangen Wegbereitern des Vereins, habe ihn mit geprägt und gestaltet. 

Geschäftsführerin Ulrike Ullrich erinnerte in ihrer Laudatio für die Mitgliedschaftsjubiläen an Ereignisse aus der Geschichte der Volkssolidarität aus den Jahren 1947 bis 1977. Im Chemnitzer Stadtverband gibt es vier Mitglieder, die ihr 70-jähriges Mitgliedsjubiläum begingen. 

Mitglieder, die sich herausragend im Ehrenamt engagieren, würdigte Ulrike Ullrich in einzelnen Laudationen und Andreas Lasseck nahm die Auszeichnungen vor.  Die goldene Ehrennadel bekam Gisela Weinhold bereits am 21. Oktober 2017 vom Präsidenten des Bundesverbandes der Volkssolidarität Dr. Wolfram Friedersdorff überreicht. Ihr wurde zur Auszeichnungsveranstaltung des Chemnitzer Stadtverbandes noch einmal Dank und Anerkennung vom Vorsitzenden und der Geschäftsführerin ausgesprochen.

Eine Ehrenplakette der Volkssolidarität wurde Klaus Müller überreicht, da er viele Jahre lang für das Mitgliedermagazin VS Aktuell das ehrenamtliche Wirken zahlreicher Mitglieder der Volkssolidarität Chemnitz in eindrucksvollen Porträts vorgestellt und damit den Gedanken der Volkssolidarität, das „Miteinander – Füreinander“ in die Öffentlichkeit getragen hat. 

Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag von Elžbĕta Laabs und Andrzey Barlog am Klavier.

Leider konnten nicht alle zu Ehrenden dieser Einladung folgen. Sie und Mitglieder, welche seit 25 Jahren dabei sind, erhalten ihre Auszeichnung bzw. Ehrenurkunde durch ihre Wohngruppenleitung.

 

Ausgezeichnete Mitglieder 2017

Goldene Ehrennadel

Gisela Weinhold    WG 028

Silberne Ehrennadel

Gottfried Kürschner    WG 028

Christa Neubert    WG 066

Annelore Richter    WG 045

Bronzene Ehrennadel

Werner Gertack    WG 070

Regina Wieland    WG 018

Hanni Stöckel    WG 045

Joachim Frunzke    WG 029

Renate Helm    WG 030

Annelies Mager    WG 072

Ehrenurkunde

Rosemarie Stolle    WG 029

Adelheid Egelkraut    WG 006 

Rainer Müller    WG 030

Helga Richter    WG 042

Regine Kühnel    WG 027

Gisela Lasch    WG 058

Karin Scholz    WG 010

Margitta Käppel    WG 062

Annerose Kreher    WG 006

Bernd Kunze    WG 037

Klaus Uhlmann    WG 073

Ehrenplakette

Klaus Müller    WG 045