Limbacher lässt‘s Krachen!

aus VS Aktuell 2/2018, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 2/2018   Aus dem Stadtverband   Stadtteiltreff Limbacher Straße 

20-jähriges Jubiläum der Wohnanlage für Betreutes Wohnen Limbacher Straße

Die Wohnanlage für Betreutes Wohnen in der Limbacher Straße besteht mittlerweile seit 20 Jahren. Natürlich ließen es sich Ines Bethge und Christiane Schulze nicht nehmen, jeden einzelnen der geladenen Gäste zur Festveranstaltung persönlich und sehr herzlich zu begrüßen. Neben dem strahlenden Sonnenschein fiel die liebevoll arrangierte und detailreiche Deko ins Auge. Die vielen lachenden und freundlichen Gesichter ließen die Spannung steigen, denn hier ging es auf eine kleine Zeitreise durch das bunte und vielfältige Leben und Wirken in der Limbacher Straße. 

Zu Beginn bedankte sich Christiane Schulze als Leiterin der Sozialstation und Ines Bethge als Leiterin des Stadtteiltreffs bei den Mitarbeitern, Ehrenamtlichen und Helfern. Sehr bildreich schilderten beide ihre Arbeit, das Leben und die besonderen Ereignisse in der Limbacher Straße. „Durch Einfallsreichtum, Entschlossenheit, Liebe und Zuwendung sowie dem Zusammenhalt der Mitarbeiter und vielen Unterstützern wuchs in den zwanzig Jahren aus einem kleinen Ideen-Setzling ein üppiger Geschichten-Baum heran“, berichtete Ines Bethge. „Dieser verbindet mit seinen Ästen und dem Blattwerk viele unzählige Erlebnisse und Veranstaltungen: Tage der offenen Tür, traditionelle Weihnachtsmärkte, Mittsommerfeste und viele verschiedenste Höhepunkte, welche die Besucher und Bewohner vereinen, unterhalten und erfreuen.“ Und das kann man in der Limbacher Straße spüren! Hier weht ein Geist durch die Flure und Räume – ein Geist, der das Mit- und Füreinander lebt und liebt.

Gabriele Reichel, welche zum gegebenen Anlass den Vorstand des Stadtverbandes der Volkssolidarität vertrat, fand auch im Namen der Geschäftsführung warme Worte und ein sehr herzliches Dankeschön für alle fleißigen und unermüdlichen Mitstreiter des Objektes an der Limbacher Straße.

Bei der Festlichkeit am 21. Februar 2018 hatte das Team keinen Aufwand gescheut und servierte neben vielen leckeren Gaumenfreuden abwechslungsreiche Melodien von Alleinunterhalterin Evelyn Wetzel als ganz besonderes Schmankerl. Stimmung kam auf und es wurde gesungen, geschunkelt, geklatscht und sogar das Tanzbein geschwungen. Beim Ehrengast „Andrea Berg“ schlugen nicht nur die Männerherzen höher – hier hielt es einfach keinen mehr auf seinem Platz!

Viele gemeinsame Stunden später klang diese besondere Veranstaltung aus und mit einem kleinen Setzling nahmen alle Besucher eine liebevolle und ganz persönliche Erinnerung an diesen besonderen Moment mit heim. So manche Melodie klang noch auf den Fluren nach …

 

Vielen herzlichen Dank an alle Organisatoren, Helfer und Unterstützer für eine unvergessliche Feier und zwanzig ereignisreiche Jahre voller Leben und gelebtem Miteinander!