Wir essen eine Ampel!

aus VS Aktuell 2/2018, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 2/2018   Aus dem Stadtverband   Kindertagesstätten   Montessori-Kinderhaus Pfiffikus 

Damit wir Vorschüler bald sicher zur Schule und wieder nach Hause kommen, üben wir zurzeit im Kinderhaus, wie man sich richtig im Straßenverkehr verhält. Dazu gehört auch, dass wir wissen, wie wir heißen und wo wir wohnen. 

Neulich kam eine Frau vom ADAC zu uns. Sie hat mit uns geübt, wie man richtig über die Straße geht. Nun wissen wir, dass wir immer zuerst nach links, dann nach rechts und dann wieder nach links schauen müssen, um zu sehen, ob ein Auto kommt. Selbst wenn wir an einer Ampel stehen und diese grün zeigt, ist das wichtig.

Letzte Woche hat unsere Erzieherin Knäckebrot, Frischkäse und Paprika mitgebracht. Sie fragte uns, woran uns die roten, grünen und gelben Paprika erinnern und uns kam sofort die Idee: an eine Ampel! Und genau so wollten wir unser Knäckebrot belegen. Also bekam jeder von uns ein Stück Paprika und eine Ausstechform, um Kreise aus den Paprika ausstechen. Manchmal war das aber ganz schön schwierig. Deshalb hat uns unsere Erzieherin ab und zu geholfen. Als jeder von uns einen roten, einen gelben und einen grünen Paprikakreis hatte, haben wir unsere Knäckebrote mit Frischkäse bestrichen. Nun mussten wir nur noch überlegen, in welcher Reihenfolge eine Ampel aufgebaut ist. Die meisten von uns wussten das sofort, aber wer sich nicht ganz sicher war, konnte noch einmal ein Bild mit einer Ampel anschauen, um sich zu erinnern. Als jeder von uns die Paprika in der richtigen Reihenfolge, also Rot-Gelb-Grün, auf seinem Knäckebrot hatte, hieß es endlich: Guten Appetit!