Beratung mit neuen ­Leitungsmitgliedern der Wohngruppen

aus VS Aktuell 3/2018, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 3/2018   Aus dem Stadtverband 

Am 11. Juli fand die jährliche Beratung mit den Mitgliedern der Volkssolidarität Chemnitz statt, die erst kürzlich eine Leitungsfunktion in ihrer Wohngruppe übernommen haben. Karl Mittag, neuer Verantwortlicher für Kultur der Wohngruppe 045, sowie Annemarie Uhle, Leiterin der Wohngruppe 053, und ihre Stellvertreterin Hannelore Reuther wurden über die Geschichte des Verbandes und seine Entwicklung insbesondere in Chemnitz sowie die vielfältigen sozialen Dienstleistungen und seine Rolle als Interessenvertreter informiert. Auf die Arbeit des Vorstandes ging die stellvertretende Vorsitzende Christine Kortyka ein. Zudem stellte Hans-Jürgen Unger von der ERGO Versicherungsgruppe die Vorteile vor, die ausschließlich Mitglieder der Volkssolidarität beim Abschluss einiger Versicherungen haben und die vor allem für ältere Menschen relevant sind.