Drinnen-Open-Air

aus VS Aktuell 3/2018, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 3/2018   Aus dem Stadtverband   Begegnungsstätten und Stadteiltreffs   Stadtteiltreff Limbacher Straße 

Ines Bethge, Leiterin des Stadtteiltreffs Limbacher Straße, berichtet vom geplanten Open-Air, welches drinnen, in einem umgewandelten Konzertsaal, stattfand.

Seit zwei Monaten war das Open-Air auf der Terrasse im Stadtteiltreff Limbacher Straße mit dem „Original Sachsenländer Gerhard Hopp“ geplant. Alle Gäste freuten sich schon auf diesen Termin. Doch leider machte uns diesmal das Wetter am 22. Juni einen Strich durch die Rechnung. Es war kalt und es regnete den ganzen Tag!

Wir mussten schnell eine Entscheidung treffen und so beschlossen wir,  das „Open Air“ nach drinnen zu verlagern! Wir begannen sofort mit den Dekorationsarbeiten. Eine große Palme, bunte Luftballons, eine gemütliche Gartenbank, Platz für ein Pärchen, viele Stühle, einen Lichtschlauch eine beleuchtete Sonnenblumengirlande usw., zierten nun unseren Saal. Wir hatten ihn in einen einladenden „Konzertsaal“ verwandelt.

Von 17:00 – 18:30 Uhr konnten unsere Gäste von nah und fern ein Abendessen einnehmen.

Um 19:00 Uhr war es dann soweit: Alle Gäste saßen gespannt auf ihren Plätzen! Auf einmal ging der Applaus los! Gerhard Hopp betrat gut gelaunt und mit einem lustigen Spruch auf den Lippen unseren „Konzertsaal“. Der Jubel war groß. Natürlich kam man mit großen Erwartungen hierher. Vielen Gästen war er noch gar nicht bekannt. Aber das sollte sich ganz schnell ändern. In wenigen Minuten hatte er das Publikum auf seiner Seite. Gerhard Hopp ging auf seine Gäste zu. Er war der Charmeur bei den Damen und sogar die Herren sangen aus voller Kehle alte Volkslieder mit!

Was den Abend wohl so außerordentlich interessant machte, waren die Lieder mit selbst geschriebenen Texten, die von Liebe, Sehnsucht, Heimweh, guten Freunden, schwere Zeiten, Einsamkeit, von der großen Freiheit mit der Harley, den schönen Sachsen-Mädels und Heide und Meer erzählten. Zwischen den Liedern unterhielt Gerhard Hopp sein Publikum mit viel Humor und lustigen Geschichten. Er nahm sich die Zeit, den Gästen nahe zu bringen, wie dieses oder jenes Lied entstand. Es wurde mitgesungen, geschunkelt, gelacht. Manchmal war man sehr bewegt von seinen Liedern. Gerhard Hopp war sehr vertraut mit seinem Publikum. Er gehört zu ihnen und traf mit seinen Balladen ins Herz der Menschen. Viele fanden sich in seinen Liedern wieder. 

Gerhard Hopp hatte noch eine kleine Überraschung im Gepäck! Er verriet uns, dass er drei ganz neue Lieder geschrieben hat und sie uns gern vorsingen würde, wenn wir Lust darauf hätten. Natürlich hatten wir das! Wir lehnten uns zurück und genossen seine Lieder. Die meisten bekamen eine Gänsehaut, so einfühlsam gesungen und ganz mit dem Publikum verschmolzen! Einfach herrlich! Es war eine großartige Stimmung. 

Zum Schluss durften die Lieder und der Humor aus dem Erzgebirge nicht fehlen! Die Krönung war: „Lebt denn der alte Holzmichl noch?“ Ja, bei uns hat er noch gelebt! Die Arme gingen nach oben und es gab kein Halten mehr.

Ein grandioser Abend ging zu Ende! Ein Abend mit vielen schönen Glücksmomenten und frohen Stunden. Er war ein unvergessenes Erlebnis! 

Wir sagen als Team und im Namen aller Gäste Gerhard Hopp ein herzliches Dankeschön! Viel zu schnell vergingen die schönen Stunden!! Das nächste Open Air 2019 ist schon in Planung!