Besuch von Einstein und seinen zwei Freunden

aus VS Aktuell 4/2019, erschienen im  VS Aktuell 4/2019   Aus dem Stadtverband   Seniorenpflegeheim »An der Mozartstraße« 

Bereits einen Tag nach dem Aushang des Veranstaltungsplanes für September kamen die ersten Anfragen an die Betreuungskräfte: „Was sind Alpakas? Sind das nicht die Tiere, welche ständig spucken?“ Auch wollten die Bewohner des Seniorenpflegeheimes „An der Mozartstraße“ wissen, wo Bockau liegt, denn von einer Ranch aus dieser Gemeinde sollten die Tiere kommen.

Am 18. September war es dann endlich soweit. Im Foyer warteten alle gespannt auf das Eintreffen der Tiere, denn es war der erste Besuch bei uns. Zu Beginn wurden unsere Fragen beantwortet. Jetzt wissen wir, dass normalerweise Alpakas nicht spucken. Es geschieht nur als Abwehrhaltung bei Streit mit Artgenossen oder wenn sie sich bedroht fühlen und ihre Ruhe haben wollen.

Leider verging der Vormittag viel zu schnell. Die Tiere mit ihren großen Augen und dem weichen Fell hatte man sofort ins Herz geschlossen. Angetan waren viele v. a. von dem größten Alpaka mit seinem Wuschelkopf namens Einstein. Nur gut, dass es insgesamt drei waren, so dass jeder Anwesende genügend Möglichkeiten zum Streicheln hatte.

Die Bewohner des Seniorenpflegeheims sagen nochmals ein herzliches Dankeschön an die „Alpaca Ranch Zeeh“ aus Bockau! Über eine Wiederholung solch eines Vormittages würden sich alle freuen.