Gutes im Sinn

aus VS Aktuell 3/2020, erschienen im  VS Aktuell 3/2020   Aus dem Bundesverband  Gutes im Sinn

Arbeitgeberkampagne der Volkssolidarität

Anfang März 2020 startete die Volkssolidarität die Arbeitgeberkampagne „GUTES IM SINN“ und stellt sich als guter Arbeitgeber mit besten Arbeitsbedingungen und beruflichem Entwicklungspotenzial dar.

Durch gruppenspezifische Ansprache soll dem Mangel an Fachkräften und Auszubildenden in den Bereichen Pflege und Erziehung begegnet werden. Ebenso wird um Mitglieder und für das Ehrenamt im Verband geworben. Langfristig wird eine Imageverjüngung und Aufwertung der Marke „Volkssolidarität“ angestrebt. Die von der Leipziger Agentur Markov & Markov entwickelte Kampagne soll für die Volkssolidarität interessieren und über die Möglichkeiten und Chancen als traditionsreicher Verband mit Zukunft informieren.

Für die Kampagne wurden unterschiedliche Motive erarbeitet und als Vorlagen für Plakate, Aushänge, Aufsteller, Postkarten und Flyer sowie zur Verwendung auf den eigenen Internetseiten und in den Sozialen Medien den Land-, Stadt-, Kreis- und Regionalverbänden zur Verfügung gestellt. Vor Ort können diese je nach Bedarf und Möglichkeiten verwendet werden. Auch der Chemnitzer Stadtverband wird sich daran beteiligen und die Motive nutzen.

Eine Internetseite unter der Adresse www.GutesImSinn.de gehört ebenso zur Kampagne. Auf dieser können Bewerber über ein Formular ihre Wünsche angeben, sodass ihnen ein Job- oder Ausbildungsangebot in der gewünschten Region vorgeschlagen werden kann. Für Interessenten an einer ehrenamtlichen Tätigkeit oder an einer Mitgliedschaft in der Volkssolidarität stehen gleichfalls Formulare für die Kontaktaufnahme zur Verfügung. Konkrete Stellenausschreibungen der Volkssolidarität Chemnitz und ihrer Tochterunternehmen sind weiterhin unter vs-chemnitz.de finden.