Buntes Ferienprogramm mit Gruselfaktor

Im Hort der Kindertagesstätte „Sonnenbergstrolche“ war in den Herbstferien allerhand los. Pünktlich zum Ferienbeginn überraschten die Erzieherinnen die Hortkinder mit täglich wechselnden Angeboten. 

Die erste Woche stand unter dem Motto „Natur und Wald“. Neben einer Waldrallye im Zeißigwald konnten die Kinder mit Unterstützung von Erzieherin Katrin und Auszubildenden Celina ihren eigenen Apfelmus herstellen. Weiterhin wurde ein Windlicht in Kürbisform hergestellt und die Kinder konnten aus Salzteig verschiedene Figuren formen. Außerdem wurde auf Wunsch der Kinder Pizza gebacken.

In der zweiten Woche drehte sich alles um Halloween und um die Vorbereitungen für die große Party am Freitag. Am Montag konnten die Kinder jedoch noch aus den von der Waldrallye gesammelten Naturmaterialien Kastanienmännchen oder andere Dinge nach ihren Wünschen gestalten. Als Vorbereitung auf die Party höhlten die Kinder Kürbisse aus und schnitzen gruselige Gesichter hinein, bastelten Fledermäuse, Kürbistaschen, Skelettgirlanden und stellten aus Blätterteig ihre eigenen Kürbisse mit Marmeladenfüllung her. Diese gab es dann als Snack zur Party. Am Freitag feierten dann Vampire, Zombies, Hexen und Harry Potter als Abschluss der Ferien gemeinsam eine tolle Halloweenparty mit gruseligen Snacks und lustigen Partyspielen.

aus VS Aktuell 4/2020, erschienen im  VS Aktuell 4/2020   Aus dem Stadtverband   Kindertagesstätte Sonnenbergstrolche  HalloweenFerienHerbst