Gesund und Fit durch Herbst und Winter

Der Sommer ist zu Ende, die Tage werden wieder kürzer, der Herbst ist da! Wie können wir unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit stärken?

In der grauen Herbst- und Winterzeit sind warme Suppen und Eintöpfe gut für uns. Sie wärmen von innen und mit den richtigen Zutaten stärken sie unsere Abwehrkräfte.

Ein kräftiger Eintopf mit viel frischem Gemüse und Kräutern, magerem Fleisch und vielleicht auch mal Hülsenfrüchten als Einlage kann wahre Wunder bewirken.

Achten Sie auf eine gute Qualität Ihrer Lebensmittel und eine schonende Zubereitung, dann kann einem guten Essen nichts im Wege stehen.

Bitte vergessen Sie das ausreichende Trinken nicht. Wenn es nicht mehr so warm ist, sinkt häufig auch das Durstgefühl noch mehr. Anderthalb bis zwei Liter sollten es auch in den Herbst- und Wintermonaten an kalorienarmen Getränken wie Wasser oder ungesüßtem Tee sein.

Pilze, Kohlsorten und Kürbis in seiner Vielfalt sind jetzt ein paar der saisonalen Produkte, die uns viel Abwechslung auf unseren Speiseplan zaubern. Die wichtigen Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe schützen und halten uns gesund.

Probieren Sie Neues oder auch Altbewährtes wieder einmal aus – zum Beispiel:


Vollkornspaghetti mit Waldpilzen und Käse


Zutaten für 2 Portionen:

  • 200 g Vollkornspaghetti
  • Salz
  • 200 g frische Waldpilze 
  • (ggf. Champignons)
  • 100 g Kirschtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Rapsöl
  • 100 ml Schmand
  • 150 g Frischkäse fettarm 
  • weißer Pfeffer, 
  • Basilikum, 
  • Petersilie, 
  • Schnittlauch
  • 50 g geriebener Parmesan

Zubereitung:

Die Nudeln in Salzwasser bissfest garen. Pilzmischung putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, Tomaten waschen und vierteln. In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Zwiebel und die Pilze darin anbraten, Schmand und Frischkäse dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen, Tomaten und Kräuter unterheben. Die abgetropften Nudeln in die Pfanne geben und alles gut vermengen. Mit Parmesan bestreuen und servieren.

aus VS Aktuell 4/2020, erschienen im  VS Aktuell 4/2020   Ernährungs-Tipps