Beeindruckende Entwicklung in 20 Jahren

Manuela Reinhardt arbeitet seit 20 Jahren bei der Volkssolidarität Chemnitz.

Nicht wie verdient ein großer, sondern aufgrund der Corona-Pandemie nur ein kleiner Empfang erwartete am 15. Januar 2021 Manuela Reinhardt. Die Pflegedienstleiterin der Sozialstation Scheffelstraße konnte an diesem Tag auf 20 Jahre Arbeitsleben bei der Volkssolidarität Chemnitz zurückblicken. Ulrike Ullrich (Geschäftsführerin), Marina Müller (Bereichsleiterin Ambulante Pflege und Einrichtungsleiterin) sowie Sabine Mauersberger (Koordinatorin Hauswirtschaft und Tagesbetreuung) waren gekommen, um ihr zu diesem Jubiläum zu gratulieren.

Ulrike Ullrich und Marina Müller warfen in ihrer kleinen Ansprache einen Blick zurück auf eine beeindruckende Laufbahn: Im Januar 2001 kam Manuela Reinhardt zunächst als Krankenschwester in die Sozialstation Limbacher Straße. Nachdem sie 2004 eine Weiterbildung zur Pflegedienstleitung absolviert hatte, übernahm sie 2007 die Funktion der stellvertretenden Pflegedienstleiterin. Seit 2010 ist sie Pflegedienstleiterin und begleitete dort die notwendige, doch mitunter nicht einfache Fusion der Sozialstationen Limbacher Straße und Scheffelstraße. Eine tolle Arbeit habe sie da geleistet, erinnert sich Marina Müller.

Beeindruckend sei jedoch nicht nur ihre Entwicklung bei der Volkssolidarität, sondern auch die Vielzahl an Weiterbildungen, der sie sich gestellt habe: Pflegedienstleitung, Diabetes-Fachkraft, Sicherheitsbeauftragte, Brandschutzhelfer, Ersthelfer, Medizinproduktebeauftragte, einige fachliche Weiterbildungen bspw. zu Standards in der Pflege und letztendlich die Einweisung in die Corona-Schnelltests. Mit dem erworbenen Wissen bereichert sie die Arbeit der Sozialstation. Die stets zuverlässige, freundliche und unverzichtbare Kollegin stelle sich jedoch auch gerne weiteren Herausforderungen. So unterstützt sie die Einrichtung bei der Ausbildung, bei der anstehenden Digitalisierung der Pflegedokumentation und bei neuen Projekten wie das künftige Angebot rund um das Betreute Wohnen in der Johannes-Dick-Str. 59. Einer eher kleineren aber dennoch wichtigen Herausforderung stellte sich Manuela Reinhardt noch am Jubiläumstag: die Impfung gegen das Corona-Virus.

Übrigens: Nicht nur das Jubiläum, sondern auch das Präsent des Vereins war etwas ganz besonderes: Sie erhielt den ersten Schutzengel, der ab diesem Jahr den Dienstjubilaren überreicht wird. 

aus VS Aktuell 1/2021, erschienen im  VS Aktuell 1/2021   Sozialstation Scheffelstraße