Das Vereinsleben in der Pandemie

Seit nunmehr über einem Jahr ist das ansonst so vielfältige Mitgliederleben der Volkssolidarität Chemnitz stark eingeschränkt. Sowohl der Verein als auch seine Mitglieder müssen sich ständig auf neue Gegebenheiten einstellen. Am schwersten fallen die anhaltenden Kontaktbeschränkungen, die ein Treffen der Wohn- und Interessengruppen über Monate hinweg nicht ermöglichen. Ebenso ist die Durchführung und eine belastbare Planung von Veranstaltungen und Vorhaben gegenwärtig nicht möglich.

Frühjahrsberatungen

Die Frühjahrsberatungen mit den verantwortlichen Leitungsmitgliedern der Wohn- und Interessengruppen können nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Sobald es möglich ist, wird der Leiter der Mitgliederbetreuung Andreas Wolf-Kather kleinere Runden mit den Gruppenverantwortlichen in den Stadtteiltreffs unter Einhaltung der dann geltenden Bedingungen durchführen. 

Jubiläumsveranstaltungen

Die für den 75. Jahrestag der Volkssolidarität und dem 30-jährigen Jubiläum des Chemnitzer Stadtverbandes als eingetragener Verein angedachten Veranstaltungen und Aktionen konnten weder im vergangenen Jahr durchgeführt, noch können sie in absehbarer Zeit nachgeholt werden. Dazu gehört bspw. das angedachte Nachfolgeformat für das „Bunte Herbstlaub“, welches anlässlich des Jahrestages starten sollte. Für dieses können ebenso wie für die LichtNacht und viele andere Veranstaltungen nicht verlässlich Künstler gebucht werden. Wir möchten dennoch weiterhin mit unseren Ehrenamtlichen, unseren Mitgliedern und Mitarbeitern zumindest „75 + 1“ feiern. Wann und in welchem Umfang wir dies machen können, hängt vom weiteren Verlauf der Pandemie ab.

Ehrungsveranstaltung

Die jährlich stattfindende Ehrungsveranstaltung für verdienstvolle und langjährige Mitglieder musste 2020 ausfallen und ist nun für den 4. November 2021 vorgesehen. Dazu werden  auch die Auszuzeichnenden eingeladen, die bereits im Vorjahr eine Auszeichnung erhalten hätten.

Verbandstag

Für den Verbandstag ist der 14. Oktober 2021 als Termin vorgesehen, alternativ der 25. November 2021. Sollte ein persönliches Treffen aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich oder sinnvoll sein, wird der Verbandstag wieder in postalischer Form im November oder Dezember durchgeführt.

Listensammlung 2020

Derzeit laufen noch einige Abrechnungen der Listensammlung 2020. Bisher wurden 7.129,10 € abgerechnet. Aufgrund der Pandemie konnten verständlicherweise weniger Gruppen, Helfer und Mitarbeiter daran mitwirken. Dennoch wollten sich viele Freunde der Volkssolidarität für den guten Zweck nicht von der derzeitigen Situation lähmen lassen. Wir danken allen Beteiligten sehr dafür! Die Gelder wurden und werden hauptsächlich für den Versand der VS Aktuell in die Haushalte unserer Mitglieder verwendet.

Stadtteiltreffs

Neben den „Offenen Angebote“, bei denen Interessierte vor Ort vorbeischauen und mit den Mitarbeitern in Kontakt treten können, werden die Stadtteiltreffs ab Juni in Abhängigkeit der Inzidenz und unter Einhaltung von Hygienekonzepten nach Möglichkeit wieder Veranstaltungen anbieten können.  Bitte informieren Sie sich telefonisch bei den Mitarbeitern der Einrichtung, durch die Aushänge vor Ort und unter vs-chemnitz.de im Internet.

Wenn die Decke auf den Kopf fällt …

…dann melden Sie sich bitte und vermitteln uns den Kontakt des betroffenen Mitglieds. Genau hier setzt die Unterstützung der Stadtteiltreffs an oder auch des  Telefonprojektes „Morgenohr“. Es gibt mehrere Ehrenamtliche, die Menschen, die es wünschen Zeit und/oder ihr Ohr schenken möchten.

aus VS Aktuell 2/2021, erschienen im  VS Aktuell 2/2021   Aus den Wohngruppen  Corona