Ferienzeit ist Projektzeit

Die Kinder im Hort der Kindertagesstätte „Sonnenbergstrolche“ hatten in den Sommerferien wieder viel vor. Mit ihren Erzieherinnen Katrin Zaspel und Celina Nowak haben sie sich für das Thema „Bienen“ entschieden. 

Sofort kamen viele Fragen auf: Warum sind Bienen so nützlich? Wo und wie leben sie und wie pflanzen sie sich fort? Wie viele Bienenarten gibt es und wie sieht das Leben im Bienenstock aus? Am wichtigsten aber war die Frage: Wie wird Honig gemacht?

Zu diesem Thema hat Kristin Scherf, die Leiterin der Kindertagesstätte und selbst Imkerin, einen tollen Film gedreht. Bei der Honigverkostung konnten die Kinder sich von ihrem Können überzeugen.

Nachdem die Kinder den wichtigsten Fragen rund um die Bienen auf den Grund gegangen waren, ging es anschließend kreativ zur Sache. Mit viel Liebe und Ausdauer sind tolle Bienenhotels und Bienenstöcke entstanden. 

Beim Kerzendrehen mit Platten aus echtem Bienenwachs bewiesen die Kinder Fingerspitzengefühl. Bei Zimmertemperatur lassen sich die Platten biegen und um einen Docht rollen. Und ist erstmal der Anfang gemacht, kann sich das Ergebnis wirklich sehen lassen. 

Wie man Bienenwachs im Alltag noch einsetzen kann und wie man es für die Schönheit nutzten, haben die Hortkinder am letzten Tag ihrer Bienenprojektwoche ausprobiert. Mit flüssigem Bienenwachs und ein paar wenigen anderen natürlichen Zutaten haben sie einen duftenden Lippenbalsam und Handcreme für ganz weiche und geschmeidige Hände hergestellt.

 VS Aktuell 4/2021 Aus dem Stadtverband   Kindertagesstätte Sonnenbergstrolche