Die Polizei zu Gast

Fast täglich kann man in den Medien hören oder lesen, dass es Betrügern wieder gelungen ist, Bürger um ihr Geld oder deren Wertgegenstände zu bringen. Aus diesem Grund hatte unsere Wohngruppe eine Präventionsveranstaltung mit der Polizei geplant. Bei der jetzigen hohen Belastung unserer Polizeiangehörigen war es nicht so einfach, einen Termin zu finden. Schließlich konnten wir unsere Mitglieder für den 21. September 2022 zur Veranstaltung „Im Alter sicher leben“ in den Gasthof Kleinolbersdorf einladen. Auch Gäste waren herzlich willkommen.

Und so konnten wir an diesem Nachmittag zwei Beamtinnen der Polizeidirektion Chemnitz begrüßen. Die Polizeihauptmeisterin Kati Blachut nutzte die Gelegenheit, sich als Bürgerpolizistin unter anderem für Kleinolbersdorf-Altenhain vorzustellen und ihre Aufgaben zu erläutern.

Danach kam Polizeihauptmeisterin Jana Kürschner zu Wort. Sie sprach zum eigentlichen Thema dieser Veranstaltung. Sie gehört der Abteilung Prävention der Polizeidirektion Chemnitz an.

Wir erfuhren von Gefahren an der Haustür, Gefahren am Telefon durch sogenannte Schockanrufe und Gefahren unterwegs. Durch viele Beispiele hat uns Jana Kürschner die vielfältigen Praktiken betrügerischer Personen aufgezeigt und Ratschläge für das richtige Verhalten gegeben. Dabei konnten auch einige Teilnehmer durch eigene Erlebnisse die Ausführungen der Polizistin ergänzen. Man sollte sich niemals durch unbekannte Anrufer unter Zeitdruck setzen lassen und lieber erst einmal den Kontakt zu Familienangehörigen oder Bekannten suchen. Auch Personen, die an der Haustür oder Wohnungstür klingeln und Zutritt haben wollen, sollte man mit einem gewissen Misstrauen begegnen und Erkundungen einziehen, ob deren Anliegen rechtens ist. Niemals kommt eine Person von irgendeiner Institution ohne vorherige Ankündigung.

Immer wieder erfinden Betrüger neue Methoden, um sich unberechtigt fremdes Eigentum anzueignen. Sollte man von solch einem Betrugsversuch betroffen sein, ist eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten, bei der man möglichst viele genaue Angaben macht.

Der Nachmittag endete mit dem Dank an die beiden Polizistinnen, die sich lobend für die Initiative unserer Wohngruppe äußerten, und einem gemeinsamen Kaffeetrinken.

Wir bedanken uns auch beim Team des Gasthofs Kleinolbersdorf für die wie immer gute und freundliche Bewirtung.

aus VS Aktuell 4/2022, erschienen im  VS Aktuell 4/2022 Aus dem Mitgliederleben  WG031