Hausnotruf für Jedermann!

aus VS Aktuell 4/2009, erschienen im  VS Aktuell 4/2009   Gut behütet   Hausnotrufdienst 

Der Wandel auf dem deutschen Kommunikationsmarkt ist im vollem Gange. Begriffe wie DSL oder  VoIP-Telefonie halten Einzug in die deutschen Wohnzimmer. Die neuen Angebote sind wirtschaftlicher, effizienter und somit für den Kunden sehr viel günstiger. Auch die Telekom möchte nun bis zum Jahr 2014 ihr analoges Netz ganz abschaffen.
Was bedeutet diese Tatsache nun für den Hausnotrufdienst?
Bisher benötigten unsere Hausnotrufteilnehmer einen analogen Telefonanschluss der Telekom, um den Hausnotrufdienst in Anspruch nehmen zu können. Bei Bürgern, die z.B. über Tele2, Vodafone, Freenet, Kabel Deutschland usw. telefonieren, konnte bisher die Funktionsfähigkeit der Hausnotruftechnik nicht garantiert werden.
Aufgrund dieser Tatsache haben die Gerätehersteller aber nun Lösungen entwickelt, um unabhängig von der Art des Telefonanschlusses die Funktionsfähigkeit der Hausnotruftechnik zu gewährleisten. Wir vom Hausnotrufdienst der Volkssolidarität sind somit flexibler geworden und möchten Ihnen heute mitteilen, dass wir ab sofort jedem Interessenten, unabhängig von seinem Telefonanbieter, die Dienstleistung Hausnotruf anbieten können.
Eine 100%ige Sicherheit bietet aber weiterhin nur der analoge Anschluss. Wenn bei einem digitalen Anschluss das Telefonnetz nicht verfügbar ist bzw. der Strom ausfällt, funktioniert das normale Telefon und somit auch der Hausnotruf nicht. Diese Tatsache sollten Sie beachten.
Für weitere Informationen und Fragen stehen wir Ihnen wie gewohnt unter der 0371-5385130 zur Verfügung. Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hausnotruf-chemnitz.de!
Das Team der VHN GmbH wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen eine schöne Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2010.