Zweite Chemnitzer LichtNacht

Aufgrund des großen Erfolges der ersten „LichtNacht“ im vergangenen Jahr, bei der etwa 1.700 Kinder und Erwachsene teilnahmen, organisierte der Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e.V. gemeinsam mit dem Kinder-, Jugend- und Familien e.V. Chemnitz, dem Kindervereinigung Chemnitz e.V., dem Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Chemnitz und Umgebung e.V. und der Abteilung Kindertageseinrichtungen im Amt für Jugend und Familie der Stadt Chemnitz auch 2009 eine
LichtNacht.
Am Freitag, dem 6. November 2009, versammelten sich gegen 18.00 Uhr ca. 2.300 Kinder und Erwachsene an drei Treffpunkten in der Stadt: an der Hartmannhalle, der Annenschule und am Brühl/Zöllnerplatz. Begleitet von Fanfarenzügen ging es dann Richtung Rathaus.
Die Kinder, die sich an der Annenschule trafen, waren fasziniert vom vielen Blaulicht der Polizeifahrzeuge, die den Lampionumzug absicherten. Einige nutzen gleich die Gelegenheit und ließen sich von ihren Eltern auf einem Polizeimotorrad fotografieren. Als der Fanfarenzug zu spielen begann, folgten sie ihm Richtung Rathaus. Vorbei ging es auch an einem Unfall: Ein Auto ist in das Gleisbett der Straßenbahn gefahren und ein Kran versuchte, dieses wieder herauszuheben. „Die haben ja viel für uns organisiert“, rief begeistert ein kleiner Junge seinem Vati zu. Viele Bewohner der Annaberger Straße schauten zum Fenster heraus und beobachteten das Treiben auf der Straße. Ein Mann feierte sogar mit und zündete spontan Kerzen auf seinem Fensterbrett an. Wenig später ging es an der Feuerwache vorbei. Vor einigen offenen Toren standen Feuerwehrmänner und viele Kinder überredeten ihre Papas, gemeinsam zu den Eingängen zu gehen, um sich die Feuerwehrautos anzuschauen.
Mit dem Abendgruß wurden die Kinder vom Türmer am Rathaus begrüßt. Die Fanfarenzüge spielten noch einige Titel auf dem Markplatz, ehe in den Himmel aufsteigende Lichterballons die LichtNacht ausklingen ließen.
Die gute Resonanz und die angestiegene Teilnehmerzahl sprechen dafür, dass es auch 2010 wieder eine LichtNacht geben wird.

aus VS Aktuell 4/2009, erschienen im  VS Aktuell 4/2009   LichtNacht