Weihnachtsfreuden im Tanzsaal

aus VS Aktuell 1/2010, erschienen im  VS Aktuell 1/2010   Aus dem Mitgliederleben 

Jedes Jahr zur selben Stunde, /

beehrt uns der liebe Weihnachtsmann, / Er ist schon ein alter Kunde,/ unser Freund Hein von nebenan…

Während den Vorbereitungen zu unserer Weihnachtsfeier hatte die Leitung der Wohngruppe Probleme, einen passenden Raum zu finden. Der „Treff am Rosenhof“ hat nicht genügend Plätze und die Räume des Bürgerhauses City e.V. können, aufgrund des Umbaus zu einer Jugendherberge, nicht mehr genutzt werden. Doch eine Lösung war schnell gefunden.

Für den 9. Dezember waren alle Mitglieder in den Tanzsaal der Tanzschule Köhler-Schimmel geladen. 

Viele Mitglieder folgten dieser Einladung und waren gespannt, was sie erwarten würde. Der Chef der Tanzschule stellte uns seine gastlichen Räume, seine Tontechnik und auch einige Mitarbeiter zur Verfügung, so, dass wir mit Musik empfangen wurden.

Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Einige unserer Mitglieder und Freunde sorgten für Kaffee, Gebäck, Stollen und später auch für Sandwichs. Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken begann das bunte, kulturelle Programm. Die kleine Darbietung der Kinder aus der Comenius-Grundschule mit ihrer Lehrerin Frau Stark hat uns sehr gefallen. Eine besondere Abwechslung war das vorweihnachtliche Tanzprogramm der jungen Tanzschüler der Tanzschule Köhler-Schimmel. Und dank unserer Freundin Helga Lindner durften wir „MILVA“ persönlich kennenlernen. Das war für alle eine gelungene Überraschung. 

Natürlich durfte auch der Weihnachtsmann nicht fehlen. Wie jedes Jahr schlüpfte unser Freund Hein in den roten Mantel, nahm Rute und Sack und verteilte kleine Geschenke.  

Musikalisch umrahmt wurde die Weihnachtsfeier von unserem Wohngruppenleiter Stefan Seidel, der bei uns schon als „Hausmusikus“ bekannt ist.  

Alle Gäste haben den unterhaltsamen vorweihnachtlichen Nachmittag sehr genossen und freuen sich schon auf die kommende Adventszeit. Denn das war bisher die schönste Weihnachtsfeier, da sind sich alle einig. Allen Helfern in Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung sowie den Gastgebern und Akteuren ist recht herzlich zu danken.