In den Ruhestand verabschiedet

aus VS Aktuell 2/2010, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 2/2010 

Renate Hübner

Im Juli 1991 begann Renate Hübner ihre Tätigkeit als Leiterin der anfangs recht kleinen Sozialstation Horst-Menzel-Straße. Unter ihrer Führung wuchs diese und erweiterte ihr Dienstleistungsangebot. Im Jahr 1997 zog Renate Hübner mit ihrem Team in die neu erbaute Wohnanlage Limbacher Straße 69-71 um und übernahm dort zusätzlich die Leitung des Objektes. Im Mai 2005 etablierte sie zusammen mit ihren Kollegen zusätzlich eine teilstationäre geronto-psychiatrische Tagesbetreuung im Haus und im Januar 2010 konnte dort noch die Beratungsstelle für Pflege, Soziales und Wohnen im Alter eröffnet werden.
Mit viel Engagement, einer gewissen Strenge und ihrer direkten Art hat es Renate Hübner geschafft, ein Team zu bilden, welches ungewöhnlich fest zusammenhält. Fast die Hälfte der heutigen Kollegen sind seit Anfang an dabei und haben ihr und der Sozialstation die Treue gehalten. Sie habe immer 200% gegeben und manchmal auch auf Urlaub verzichtet, äußerten sich rückblickend ehemalige Kollegen.
Ende März übergab sie die Leitung der Sozialstation an die bisherige Pflegedienstleiterin Christiane Schulze und in den wohlverdienten Ruhestand. Die Geschäftsführung, die Vorsitzende des Stadtverbandes Regina Ziegenhals, viele ehemalige und jetzige Kollegen und auch einige Geschäftspartner ließen es sich nicht nehmen, sie persönlich zu verabschieden. Die VS Aktuell schließt sich den vielen guten Wünschen an.


Edeltraud Quaas

Im August 2001 nahm Edeltraud Quaas ihre Arbeit als Altenpflegerin bei der Volkssolidarität Chemnitz auf. Ab 2006 war sie in der Tagesbetreuung der Sozialstation Clausstraße tätig und übernahm schließlich die Leitung dieses Bereiches. Im März feierte sie gemeinsam mit Freunden und Familie ihren 60. Geburtstag. Ihre Kollegen und Vorgesetzten schätzen ihre Hilfsbereitschaft und überaus liebevolle Art den Patienten gegenüber. Am 31. März 2010 ging Edeltraud Quaas in den wohlverdienten Ruhestand. VS Aktuell wünscht alles Gute.