„Wer es einmal gut macht …“

Die Volkssolidarität Chemnitz präsentierte sich bei der Aktionswoche „Aktiv im Alter“ im Vita-Center ungewöhnlich anders.

Nicht schlecht staunten die Besucher des Vita-Centers, als sich vom 3. bis zum 8. Mai 2010 zahlreiche Vereine und sozialen Einrichtungen der Stadt Chemnitz im Rahmen der im Einkaufscenter stattfindenden Aktionswoche „Aktiv im Alter“ einmal ganz anders präsentierten. Die Volkssolidarität Chemnitz ist mit einem großen Stand, vielen Faltblättern und engagierten Mitarbeitern mit dabei gewesen.
Ein besonderer Hingucker ist wieder der VW Käfer des Stadtverbandes gewesen. Vertreter anderer Verbände blieben stehen und meinten, dass sie auch gern so ein Auto hätten. Einige Autoliebhaber sprachen sogar die Kollegen an und fragten, ob sie das Fahrzeug käuflich erwerben können.
Zum kulturellen Veranstaltungsprogramm der Aktionswoche trug der Seniorenchor der Volkssolidarität Chemnitz bei. Am Samstag Nachmittag bot er musikalische Höhepunkte aus dem eigenen Repertoire an.
Am gleichen Tag hatte die Volkssolidarität einen ganz besonderen Auftritt: Drei Tage habe Mandy Paweletz vor Aufregung nicht schlafen können, teilte die Küchenleiterin des Seniorenzentrums Bergkristall in Freiberg der anwesenden Geschäftsführung des Stadtverbandes mit. Zusammen mit dem Fachgebietsleiter Zentrale Versorgung Martin Spur hat sie sich dazu bereit erklärt, im Vita-Center ein Schaukochen zu veranstalten. Dreimal gingen die beiden an die Töpfe und Pfannen und kochten unter den kritischen Augen der Zuschauer zu den Themen „Kochen bei Tumorerkrankungen“, „Diätische Kost“ und „Genießen mit dem Partyservice“. Gewürzt wurde die Darbietungen durch Erläuterungen zur Zubereitung, zur gesunden Ernährung sowie zur Verträglichkeit verschiedener Zutaten.
Einen besonders guten Blick in die Kochtöpfe hatten die vielen Besucher, die am Geländer der oberen Etage während ihres Einkaufbummels stehen geblieben sind. Dafür hatten sie den längeren Weg, als Martin Spur nach dem Kochen zur Verkostung einlud.
Mandy Paweletz wird sicherlich noch oft schlaflose Nächte wegen anstehender Schaukochentermine haben. Denn das Resümee der Geschäftsführung lautete: „Wer es einmal so gut macht, der ist wieder dran!“
Die Geschäftsführung des Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e.V. bedankt sich herzlich bei allen mitwirkenden Kollegen für ihr Engagement sowie bei der Apotheke im Vita-Center, der Stadt-Apotheke Radebeul und dem Team des Medimax-Marktes im Vita-Center für die unkomplizierte Unterstützung und schnelle Hilfe.

aus VS Aktuell 2/2010, erschienen im  VS Aktuell 2/2010   Verein