Volkssolidarität beim Hilbersdorfer Stadtteilfest

Die „Stadtteilrunde Hilbersdorf“ lud am 13. Juni 2010 zum 2. Hilbersdorfer Stadtteilfest auf den eigentlich unbenannten aber von der Bevölkerung so genannten „Scharnhorstplatz“ (Margaretenstraße/Friedrich-Naumann-Straße) ein. Das Vorbereitungsteam bestand aus Mitgliedern von drei Hilbersdorfer christlichen Gemeinden, des Bürgerhauses Brühl-Nord (Müllerstraße) und Manja Lohse von der Volkssolidarität Chemnitz.
 Viele Institutionen, die im Stadtteil Hilbersdorf aktiv sind, nutzten die Gelegenheit, um ihre Angebote vorzustellen. Die Volkssolidarität ist mit einem Stand dabei gewesen, an dem die Mitarbeiter der Begegnungsstätte (seit 1. Juli Stadtteiltreff) Hilbersdorfer Straße über ihre Einrichtung und über die Dienstleistungen des Stadtverbandes informierten. Über die Bedeutung von Gewürzen und auch über den Partyservice und den Mahlzeitendienst konnte eine Mitarbeiterin der Zentralen Versorgungseinrichtung Auskunft geben.
 Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit viel Live-Musik sorgte für gute Unterhaltung bei sehr schönem Wetter. Die zahlreich erschienen Besucher konnten sowohl Posaunenchören als auch einer Rockband lauschen, die Tanzshow der Tanzmäuse aus der Ludwig-Richter-Schule anschauen u.v.a.m.
 Unter den vielen Angeboten für Kinder kam vor allem die Märchenjurte, in der jede Stunde ein Märchen vorgelesen wurde, besonders gut an.

aus VS Aktuell 3/2010, erschienen im  VS Aktuell 3/2010   Aus den Wohngruppen   Stadtteiltreff Hilbersdorfer Straße