Faszination Weinstraße beim Herbsttreffen 2010

Endlose Weinberge mit einem bunten, atemberaubenden Farbenspiel wohin das Auge reicht – das ist Neustadt an der Weinstraße direkt im Herzen der Pfalz. Die historische Altstadt mit ihren liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern und verwinkelten Gassen lädt zu einem Spaziergang ein. Jedes der neun Weindörfer von Neustadt sprüht nur so vor Leben und bietet viel Sehenswertes. Und hoch oben thront über dem Wald und Rebenmeer das Hambacher Schloss.
 Am 12. September ging es los. Rund 130 Reisegäste aus Aue, Dresden, Torgau, Delitzsch, Plauen, Limbach-Oberfrohna, Erfurt, Hoyerswerda, Großerkmannsdorf und Chemnitz durften sich auf fünf erlebnisreiche Tage beim diesjährigen Herbsttreffen an der Weinstraße freuen.
 Nach einer langen Busfahrt quer durch Deutschland erreichten wir am Nachmittag unser 3-Sterne RAMADA Hotel, welches nur zwei Gehminuten vom historischen Stadtkern entfernt ist. Freundlich wurden wir begrüßt und konnten im Anschluss die Zimmer beziehen. Viele Gäste nutzten den restlichen Tag, um einen kleinen Spaziergang durch die schöne Stadt zu unternehmen.
 Der zweite Tag unserer Reise führte uns durch die südliche Weinstraße, vorbei an malerischen Weindörfern, wie St. Martin, Edenkoben, Rhodt unter Rietburg, bis in das Städtchen Wissembourg im Elsass. Die einheimische Reiseleitung konnte uns viel Interessantes erzählen. So hatten wir Glück, dass gerade in dieser Woche die Weinernte begann und wir so die schönsten Weinhänge zu Gesicht bekamen und viel Wissenswertes über die verschiedenen Rebsorten erfuhren.
 Der dritte Tag sollte uns zum Winzerdorf St. Martin und nach Bad Dürkheim führen. Zudem bestand die Möglichkeit, das Hambacher  Schloss zu besichtigen.
 Das historische Weindorf St. Martin liegt inmitten der Reben am Fuße der Haardtberge und lädt mit seinen alten Fachwerkgassen und malerischen Winkeln zum Verweilen ein. Am Nachmittag konnten wir im größten Weinfass der Welt in Bad Dürkheim Kaffee trinken.
 Im Hotel zurück erwartete uns ein schmackhaftes Abendessen mit anschließender Festveranstaltung. Ein einheimisches Ensemble tanzte und sang schöne Folklore. Ein DJ spielte stimmungsvolle Musik zum Tanzen. Wir ließen uns nicht zweimal bitten.
 Der letzte Tag unserer Reise hielt noch einmal Schönes für uns bereit. Bei einem Stadtrundgang durch Neustadt erfuhren wir viel Wissenswertes und waren ganz entzückt von den wunderschönen Gassen, Brunnen und Fachwerkhäusern. Nach dem Mittagessen warteten bereits die Planwagen auf uns. Bei einer Kremserfahrt quer durch die Weinberge erlebten wir die schöne Natur der Pfalz mit ihren beeindruckenden Weingebieten.
 Eine schöne Reise neigt sich dem Ende. Nach den erlebnisreichen Tagen traten wir die Rückfahrt in die Heimat an.
 Im nächsten Jahr führt uns das Herbsttreffen der Volkssolidarität in das wunderschöne Sauerland. Informationen dazu erhalten Sie im Reisebüro am Rosenhof 11 in Chemnitz oder unter 0371/400061.

aus VS Aktuell 4/2010, erschienen im  VS Aktuell 4/2010   Gut verreist