Reblaus stört Weinfest

28. September 2010 – Weinfest im  Hause Zöllnerstraße. Heute soll am Rausch nicht der Wein schuld sein, sondern der Weingenießer selbst.
 Zwischen Kaffeetrinken, Livemusik und Abendbrot gehört natürlich auch ein Gläschen Wein. Oder auch zwei?! Die Gäste wollten gerade zum Trinken ansetzen, als eine beschwipste Reblaus das Unterfangen störte. Sie versuchte, an den Gläsern der Weinfreunde zu nippen.
 Sicher waren die Weintrauben am Rebstock schon etwas gärig, denn die kleine Reblaus war ganz schön angetütelt und konnte sich nur mit Hilfe auf den Beinen halten.
 Großzügig und mit Humor ließ man die kleine Reblaus gewähren, denn: Wer Wein trinkt, der schläft gut! Und wer gut schläft, der sündigt nicht!
 So war es dann auch. Die kleine Reblaus kroch wieder zurück in den Weinberg und unsere Gäste konnten den Nachmittag ohne weitere Störungen genießen.

aus VS Aktuell 4/2010, erschienen im  VS Aktuell 4/2010   Zöllnerstraße