Frauentag in Kleinolbersdorf

Die Wohngruppe Kleinolbersdorf/Altenhain ist fest in Frauenhand, was die Mitgliederzahl und die „Funktionäre“ betrifft. Deshalb ist ein festlicher Nachmittag mehr als gerechtfertigt. Zumal sich am 8. März 2011 der Internationale Frauentag zum 100. Mal jährte. Bei 29 Teilnehmerinnen kamen sich die 3 „Männlein“ ziemlich verloren vor, was aber auch ihre Freude über die Gesangesdarbietungen nicht trübte.

Denn der Chemnitzer Opernsänger Harald Meyer, am elek­tro­nischen Klavier meisterhaft begleitet von Rita Rappika, zog alle Register seines Könnens. Flotte und einschmeichelnde Melodien, bekannte Arien und Lieder, erfreuten Herzen und Sinne der Zuhörer. Viele Sangesfreudige stimmten mit ein. Das Schönste war die lebendige Art seiner Darbietungen und die Nähe zu den Gästen. Da wurde auch mal geschäkert und Harald Meyer ging so mancher Scherz von den Lippen, der auch das Echo im Publikum fand. Man konnte auch feststellen: je oller, desto doller …

Im Gasthof Kleinolbersdorf waren wir gut aufgehoben und jeder Hunger und Durst wurde gestillt. Allen hat es gut gefallen und eine Wiederholung 2012 wäre schön. Sind auch die überreichten gelben Rosen zum Frauentag längst verwelkt, die Erinnerung an diese Veranstaltung ganz bestimmt nicht.

Vielen Dank für die Organisatoren des musikalischen Nachmittags!

aus VS Aktuell 2/2011, erschienen im  VS Aktuell 2/2011   Aus dem Mitgliederleben   Verein   Aus dem Mitgliederleben