Mitmachen bei Umfairteilen – Reichtum besteuern

Der Bundesvorstand der Volkssolidarität hat im Juni zugestimmt, die Aktivitäten des Bündnisses „Umfairteilen – Reichtum besteuern“ aktiv zu unterstützen. Dieses wird von weiten Teilen der Zivilgesellschaft bis hin zu Vermögenden getragen. Die Hauptforderungen sind, für große Vermögen eine dauerhafte Steuer und eine einmalige Abgabe einzuführen, Steuerflucht und Steueroasen konsequent zu bekämpfen sowie Finanzmarktgeschäfte wirksam zu besteuern und Spekulation zurückzudrängen. 

„Die zunehmende Polarisierung zwischen arm und reich spaltet die Gesellschaft. Das kann und darf so nicht weitergehen!“, schreibt der Präsident des Bundesverbandes Prof. Gunnar Winkler an alle Mitglieder und Mitarbeiter der Volkssolidarität und ruft Sie auf, sich an den Aktionen des Bündnisses zu beteiligen. „Nur wenn wir selbst aktiv werden, können wir wieder mehr Gerechtigkeit in unserem Land erreichen – für uns, für unsere Kinder und für unsere Enkel!“ 

Am 29. September findet ein bundesweiter Aktionstag statt. Zudem werden Unterschriften unter dem Aufruf des Bündisses gesammelt. Die Listen liegen auch in der Mitgliederbetreuung des Chemnitzer Stadtverbandes (Clausstr. 31) aus. Der Aufruf und weitere Informationen sind im Internet auf www.volkssolidaritaet.de und auf umfairteilen.de zu finden.

aus VS Aktuell 3/2012, erschienen im  VS Aktuell 3/2012   Aus dem Verein