Studenten erkundeten Wohnanlage

Am 07. Mai 2013 erkundeten Studenten der Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Breitenbrunn (Soziale Gerontologie) im Rahmen einer Exkursion zum Thema Lebensraum und Lebensraumgestaltung die Wohnanlage für Betreutes Wohnen Clausstr. mit ihren integrierten sozialen Einrichtungen. Unter anderem lernten sie die baulichen und sozialbetreuerischen Besonderheiten dieser Wohnform kennen, kamen mit den Bewohnern ins Gespräch und besuchten die Sozialstation, den Hausnotruf, die Wohnberatungsstelle und den Stadtteiltreff. Die Sozialbetreuerin des Hauses Regine Kühnel stand ihnen an diesem Tag mit sach- und fachkundigen Informationen zur Seite.

Organisiert wurde diese Exkursion von Silke Sander, die in ihrer Freizeit die Studenten unterrichtet und mit der unser Verein seit vielen Jahren eine gute Zusammenarbeit im Rahmen ihrer hauptamtlichen Tätigkeit im Sozialamt, Abteilung Seniorenbetreuung pflegt. Sie kannte bereits diese Wohnanlage u. a. aus ihrer Tätigkeit in der damaligen Arbeitsgruppe „Qualitätssiegel für Betreutes Wohnen“ der Stadt Chemnitz und schrieb im Nachgang des Tages an die Geschäftsführerin Ulrike Ullrich folgende Zeilen:

Sehr geehrte Frau Ullrich,

recht herzlich möchte ich mich bei Ihnen dafür bedanken, dass Studenten der BA Breitenbrunn gestern Ihr Haus und das umfangreiche Leistungsangebot kennenlernen durften. Ich habe mich zwar gestern bereits persönlich bei Frau Kühnel bedankt, möchte das aber nicht nur als Anstandsfloskel verstanden wissen. Deshalb ist es mir ein Bedürfnis, Ihnen ebenfalls eine Rückmeldung über das wirklich tolle Treffen zu geben.

Frau Kühnel hatte sich äußerst gewissenhaft auf unser Treffen vorbereitet. Sie wusste sehr vieles über das große Angebot in der Clausstraße zu berichten und hatte auch eine sehr angenehme Art, mit den Studenten umzugehen und die Informationen zu vermitteln.

Insbesondere der Besuch in den Wohnungen von 2 älteren Damen begeisterte die jungen Leute. So konnten sie auch mit den „Nutzern“ sprechen. Frau Kühnel hatte alles wunderbar organisiert und die Bezüge zur Praxis prima herstellen und vor allen Dingen zeigen können.

Bitte geben Sie aber auch den Dank an die anderen Mitarbeiter der Sozialstation, der Notrufzentrale, der Begegnungsstätte und dem Fachgebietsleiter für Betreutes Wohnen Herrn Reichert weiter. Alle waren wirklich sehr bemüht und jeder einzelne vermittelte den Eindruck, dass er seine Arbeit gern und engagiert macht.

Ein kurzes Feedback der Studenten im Anschluss vor Ihrer Einrichtung ergab: Alle würden gern später einmal bei Ihnen einziehen wollen.

Ich selbst war natürlich auch froh, mein Wissen über Ihr Haus mal wieder „aufzufrischen“ und in die Praxis zu schnuppern. Gefreut habe ich mich natürlich, dass die Studenten von dem Besuch gestern bei Ihnen begeistert waren.

Recht herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und viele Grüße

Silke Sander

Diesen Dank geben wir sehr gern an unsere Mitarbeiter weiter und freuen uns auf hoffentlich weitere Exkursionen. 

aus VS Aktuell 2/2013, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 2/2013   Betreutes Wohnen/Wohnen mit Service   Wohnberatungsstelle