Ein Tag auf dem Sachsenring

aus VS Aktuell 4/2015, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 4/2015   Aus dem Stadtverband 

Seit dem 1. Oktober 2015 bin ich Auszubildende in der Geschäftsstelle in Chemnitz und unterstütze dort u. a. Regina Bönitz tatkräftig im Sekretariat.
Meine Freude war umso größer, gleich am Anfang meiner Ausbildung an einem Fahrsicherheitstraining  teilnehmen zu dürfen.
Am 14. Oktober 2015 fuhren Mitarbeiter der Volkssolidarität aus verschiedenen Bereichen zum Sachsenring nach Oberlungwitz, um ihre Fahrsicherheit unter Beweis zu stellen. Dort angekommen, hatten wir einen kleinen Teil Theorie, der aus Frage- und Antwort-Spielen sowie aus Schätzungsfragen bestand. Diese sollten wir dann aus eigener Erfahrung beim Training beantworten.
Danach ging es schon auf den Übungsplatz, wo wir die Gefahrenbremsung mit unterschiedlicher Geschwindigkeit auf unterschiedlichen Straßenbelegen testen sollten. Während des gesamten Fahrsicherheitstrainings wurde über ein Walkie-Talkie kommuniziert.
Da es an diesem Tag überraschend schneite, hatten nicht alle Autos bereits Winterräder und so sah man einmal mehr, welchen Unterschied es ausmacht, die richtigen Reifen am Fahrzeug zu haben.
Nach einer kleinen Stärkung zum Mittag begaben wir uns wieder auf die Strecke. Nach Ausweichmanövern und Gegenlenkaktionen, die so manchem die Nerven raubten, konnten wir zur kleinen Entspannung eine Runde über dem Sachsenring fahren und somit einmal Rennfahrer sein.
Alles in allem hatten wir einen lustigen und informativen Tag, der uns allen sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird.