Einem Kürbis auf der Spur

aus VS Aktuell 4/2015, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 4/2015   Betreuung von Kindern   Kindertagesstätten   Montessori-Kinderhaus Pfiffikus 

Im Rahmen eines Herbstprojektes baten wir die Eltern um Mithilfe bei der Beschaffung eines großen Kürbisses. Bereits zwei Tage später lagen zwei riesengroße Exemplare auf unserem Tisch und das Projekt konnte losgehen.
Zu Beginn hatten die Kinder die Gelegenheit, den Kürbis zu bestaunen und zu berühren. Einige Kinder versuchten, ihn hochzuheben oder wegzurollen und stellten dabei fest, dass dieser ganz schön schwer ist. Danach halbierten wir den Kürbis und die Kinder begannen, das Innenleben zu erkunden.
Einige nahmen dazu die ganze Hand, andere einen Löffel. Manchen Kindern war die Berührung mit dem glitschigen Kürbisinneren unangenehm. Sie blieben dann lieber auf Beobachtungsposten.
Gemeinsam mit den Erzieherinnen wurden die Kerne aus dem Kürbis gelesen, was gar nicht so einfach war, da diese immer wieder aus den Fingern rutschten.
Am Ende hatten wir einen großen Becher voll mit Kürbiskernen, die von den Kindern auf Zeitungspapier geschüttet und auf die Heizung zum Trocknen gelegt wurden.
Nach dem Trockenprozess nutzten wir die Kerne zum Schütten, Muster legen und Basteln.
Zum Abschluss bekamen die Kürbishälften ein lustiges Gesicht und wurden als Deko im Zimmer und beim Morgenkreis aufgestellt.
Die Kinder hatten viel Spaß beim Erkunden der Kürbisse und wir planen, im kommenden Herbst das Projekt zu wiederholen.