Mittsommerfest

aus VS Aktuell 3/2016, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 3/2016   Aus dem Stadtverband   Soziale und kulturelle Betreuung   Stadtteiltreff Limbacher Straße 

Unvergessene Stunden auf der Terrasse!

Die Mittsommernacht am 21. Juni  stellte den Beginn des Sommers dar. Das feierten wir als einen der Höhepunkte des Jahres gemeinsam mit unseren zahlreichen Besuchern von nah und fern auf der Terrasse des Stadtteiltreffs Limbacher Straße. Unsere Leiterin Ines Bethge begrüßte im Namen des Teams alle Gäste recht herzlich und wünschte einen phantastischen Abend bei herrlichstem Wetter. 

Nun aber zu unserem Mittsommerfest, das wir wohl nicht so schnell vergessen werden:

Das Team vom Stadtteiltreff ließ sich dabei Großartiges einfallen. Schon Wochen vorher fertigten zwei Seniorinnen ehrenamtlich für jede Besucherin des Mittsommerfestes eine filigrane Kette.

Um 17:00 Uhr ging es los. Anita Rumplasch und Liselotte Schulz begrüßten jeden Gast freundlich mit den Worten: „Herzlich Willkommen zu unserem Mittsommerfest“ und hängten allen Frauen, die kamen, diese schönen Halsketten um. Die Damen staunten und betrachteten diese mit großen Augen. Damit hatten Sie überhaupt nicht gerechnet! In der Mitte war eine wundervolle Muschel (am Strand extra für diesen Zweck gesammelt), an der rechts und links verschiedene Größen von Holzkugeln auf einem schmalen farbigen Band angebracht waren. Die Frauen waren begeistert über ihr neues Schmuckstück. Die Nachfrage war selbst noch zwei Tage danach groß. Sogar zu den weiteren Veranstaltungen trugen einige Gäste ihre neue Kette. 

Natürlich wurden die Männer nicht vergessen. Sie erhielten ein kleines Duschgel und Shampoo für die nächste Erfrischung unter der Dusche. Sie freuten sich ebenso.

Nun möchten wir noch etwas über die Verwandlung unserer Terrasse sagen. Man erkannte sie gar nicht wieder! Das Team ließ die Terrasse zu einem romantischen Ambiente werden. Sie wurde mit vielen Lampions geschmückt, Lichterschläuche um die Bäume gebunden und von dort aus Lichtgirlanden über die Tische bis zur Einrichtung gespannt. 

Auf den Tischen standen kleine Vasen mit frischen Sommerblumen und je zwei Windlichtgläser mit Teelichtern, die mit Batterien geladen waren und die man ein- und ausschalten konnte.

Für so einen tollen Abend darf ein super DJ, der viel Musik macht und alle Gäste bei guter Laune hält, nicht fehlen. Bei uns war der beste, nämlich unser Ulli Gey. Er sorgte dafür, dass gesungen, getanzt, geklatscht und geschunkelt wurde und der Humor nicht zu kurz kam.

Der Applaus war am größten, als Ulli eigens für unseren eifrigen Grillmeister Harald Franke ein tolles Lied „Ich bin der Rups am Grill“ von den Randfichten spielte. Mit der Grillzange in der Hand tanzte Harald im Takt der Musik dazu. Es war ein sehr lustiges Lied. Unser Harald hatte sichtlich viel Spaß dabei.

Um 18:30 Uhr wurde uns das Abendessen serviert! Im Vorfeld suchten wir uns über das Angebot der Zentralküche Gegrilltes, Kartoffel- und andere Salate aus!

Wir sagen dem Küchenteam „Dankeschön“. Alles klappte gut und allen Gästen schmeckte es phantastisch! Dazu gab es noch frisches Brot und vielerlei Dips für das Gegrillte. Es war ein Genuss!

Zum Dessert gab es einen Eisbecher mit frischen Erdbeeren, Schlagsahne und noch weitere Leckereien! Dazu gehörte auch eine Waldmeisterbowle – der absolute „Renner“ an diesem Abend. Sie bestand aus frischem Waldmeister, Weißwein und  wurde zum Schluss mit Sekt aufgefüllt. Kalt serviert war sie einfach eine herrliche Erfrischung!

Nach dem großartigen Abendessen sorgte Ulli Gey für uns weiter für viel Spaß! 

So ging das schöne „Mittsommerfest“ leider viel zu schnell vorbei. Allen Gästen gefiel es sehr gut. 

So wird es wohl im nächsten Jahr wieder ein anderes grandioses Fest geben? Mal sehen, wir werden uns überraschen lassen!

Zum Schluss sagen wir unserer Ines mit ihrem gesamten fleißigen Team, Harald Franke und Ulli Gey ein besonders dickes „Dankeschön“ für die herrlichen Stunden, die wir mit ihnen erleben durften!