Kraftfahrzeugdiebe sind keine Amateure

aus VS Aktuell 4/2016, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 4/2016   Die Polizei informiert 

Immer mehr Senioren bleiben lange fit und nehmen nach wie vor aktiv am Straßenverkehr teil. Mit dem eigenen Fahrzeug kann man schnell mal einen wichtigen Termin erledigen, aber auch einen schönen Ausflug unternehmen. 

Leider interessieren sich Langfinger nicht nur für den Inhalt Ihrer Handtasche oder Ihrer Wohnung. Immer wieder werden Fahrzeuge gestohlen oder aufgebrochen, um den darin befindlichen Inhalt zu entwenden.

Auch Gelegenheit macht Diebe …

  • Ziehen Sie den Zündschlüssel immer ab – selbst bei kürzester Abwesenheit! 
  • Lassen Sie das Lenkrad hörbar einrasten! 
  • Schließen Sie stets Fenster, Türen, Kofferraum, Schiebedach und Tankdeckel sorgfältig, wenn Sie das Fahrzeug verlassen! 
  • Suchen Sie zum Abstellen Ihres Fahrzeugs belebte und gut beleuchtete Parkplätze auf oder nutzen Sie eine abschließbare Garage.
  • Ist eine Diebstahlwarnanlage vorhanden, schalten Sie diese selbst bei kurzer Abwesenheit ein! 

Nutzen Sie Sicherungen, die durch Eingriff in die Mechanik bzw. Elektrik (Alarmanlage) das Wegfahren des Fahrzeuges oder den Diebstahl von Zubehör verhindern bzw. erschweren (z. B. Wegfahrsperre, Parkkralle)! 

Geben Sie Autodieben keine Chance

Serienmäßige Sicherungseinrichtungen stellen für professionelle Autodiebe oft kein großes Problem dar. Empfehlenswert sind daher individuell eingebaute Sicherungen:

Gangschaltungssperre

Diese Sicherungsmöglichkeit gehört zu den mechanischen Wegfahrsperren, die fest im Auto montiert werden. Sie blockiert den Schalthebel und ist für den täglichen Gebrauch gut geeignet. Die Schaltung ist somit vor unbefugtem Benutzen geschützt und der Autodiebstahl dadurch erschwert.

Felgenschloss

Spezielle Radsicherungsmuttern oder –schrauben erschweren das Abmontieren der Räder. Vergewissern Sie sich vor Fahrtantritt, dass sich an den Rädern Ihres Pkw noch alle Muttern und Schrauben befinden.

Lenkradsperre

Die Lenkradsperre erschwert ein Drehen des Lenkrades. Als deutlich sichtbare Diebstahlsicherung kann sie auf Täter abschreckend wirken.

Parkkralle

Am Vorderrad wird ein massiver Stahlbügel angeschlossen, der das Fahrzeug wirksam gegen Diebstahl schützt. Die Parkkralle eignet sich insbesondere dann, wenn Sie Ihr Fahrzeug für längere Zeit abstellen, z. B. während einer Flugreise.

Gepäckträger/Sicherung der Dachlast

Bei Gepäckträgern kommt es nicht nur auf die Befestigung am Fahrzeug an, sondern auch auf die Diebstahlsicherung. Diebe warten nur darauf, dass das Fahrzeug abgestellt wird und stehlen die ungesicherten Sportgeräte (z. B. Ski, Surfbretter, Fahrräder) vom Gepäckträger. Der wird nicht selten sogar komplett abgeschraubt, wenn er nicht abgeschlossen ist. Alle Befestigungspunkte müssen ein Sicherheitsschloss besitzen.

Bitte vergessen Sie nicht: Ihr Auto ist kein Tresor

  • Lassen Sie keine Wertsachen (Papiere, Bargeld, Scheckkarten o. ä.) im Auto oder in der Dachbox! 
  • Nehmen Sie mobile Navigationsgeräte mit, wenn Sie das Auto verlassen! Entfernen Sie auch die Halterungen! 
  • Öffnen Sie das „leere“ Handschuhfach bei Abwesenheit! 

UND DENKEN SIE IMMER DARAN…

  • Ersatzschlüssel nicht am oder im Fahrzeug „verstecken“. Diese „Verstecke“ sind Dieben bekannt. (Nach der Rechtsprechung ist das Zurücklassen eines Zweitschlüssels im Auto eine grobe Fahrlässigkeit, die den Versicherer bei Autodiebstahl von der Leistung freistellt.)
  • Ausweise, Fahrzeugpapiere, Hinweise zur Wohnungsanschrift und Hausschlüssel nie im Fahrzeug belassen. Zum Autodiebstahl könnte sonst noch ein Wohnungseinbruch hinzukommen.
  • Keine Wertsachen im Kofferraum aufbewahren. Bei Übernachtungen auf Urlaubs- oder Geschäftsreisen sämtliches Gepäck aus dem Kofferraum nehmen.
  • Halten Sie während der Fahrt Ihren Kofferraum verschlossen, um Blitzdiebstähle aus dem Kraftfahrzeug, z. B. während des Haltens an einer Kreuzung, zu verhindern.
  • Suchen Sie zum Abstellen Ihres Fahrzeugs belebte und gut beleuchtete Parkplätze auf.
  • Lassen Sie keine Fahrzeugschlüssel und -papiere in Jacken- bzw. Manteltaschen, wenn Sie diese an Garderoben von Gaststätten oder Umkleidekabinen aufhängen.
  • Achten Sie auf Personen oder Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen, die wiederholt langsam durch die Straßen „pa­trouillieren“ und notieren Sie sich das Kennzeichen. Informieren Sie anschließend die Polizei.
  • Achten Sie auf Personen, die Ihr Fahrzeug fotografieren. Das kann bereits die Vorbereitung auf einen späteren Diebstahl sein. Denn hochwertige Autos werden oft auf Bestellung gestohlen. 

Quelle: ProPK Flyer „Bremsen Sie Diebe rechtzeitig aus“, LKA „Schutz rund ums Kraftfahrzeug